KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Gottfried Honegger - Das Sehen lernen

„Kreativ sein ist ein Spiel, um Neues, Besseres zu schaffen“, schreibt der Künstler Gottfried Honegger in seinem Vorwort zu diesem kleinen anregenden Buch. "Viseur" ist der Name eines Kreativspiels, das Gottfried Honegger 1993 für den ›Espace de l Art concret‹ im Schloss von Mouans-Sartoux entwickelte.
Bis heute wird es in der Kunstvermittlung für Kinder benutzt. Außerdem wird es als Therapieform für Behinderte und Demenzkranke eingesetzt. Honegger beschreibt in diesem kleinen Buch seine persönlichen Erfahrungen, die er in der Arbeit mit dem Viseur gemacht hat. „Das Spiel ist die höchste Form von Kreativität“. Diesen Vorschlag, das Sehen zu lernen publiziert der Chorus-Verlag in der Reihe Kunst Theorie nun bereits im 5. Band.

In diesem Jahr wird die Verlegerin Dr. phil. Dorothea van der Koelen mit der Max-Slevogt-Medaille ausgezeichnet. Mit der Medaille werden besondere Verdienste bildender Künstler und Personen gewürdigt, die durch ihr Wirken die Bildende Kunst in Rheinland-Pfalz wesentlich fördern. Sie ist nach dem Künstler Max Slevogt (1886-1932) benannt, der in der Pfalz lebte und wirkte. Die feierliche Verleihung durch Kulturministerin Vera Reiß findet am 18. Dezember 2015 um 11.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Ministeriums statt. Herzlichen Glückwunsch!

Doch nun wieder zum Buch.
Der Inhalt des "Viseurs" sind wenige Urformen und Urfarben. Es geht darum, dass das Kind und der spielende Mensch eine Beziehung zu diesen Urformen und zu den Grundfarben des Visuellen bekommt. Das Bildmaterial, das die Spielenden gestalten illustriert ihre persönlichen Erfahrungen. Die kreativen und fantasievollen Resultate zeigen auf, wie man sich Harmonie, Wahrheit, Wohlbefinden und Fortschriftt schafft, ist das Fazit Honeggers. Dazu brauche es auf Seiten der Teilnehmer, das heißt der Künstler, weder ein spezielles Talent, noch eine außergewöhnliche Begabung.

Der Viseur ist eine Hymne auf die Rückkehr zur Kreativität, frei von Einflüssen der globalisierten Mediengesellschaft. Für Honegger ist einzig die Förderung von Kreativität der Weg zu einer besseren Gesellschaft. Denn in unserer heutigen Gesellschaft mit ihrer ständigen Bilderflut und dem technisierten Alltag werden die Sinne vernebelt, so Honegger. Daher müsse man die junge Generation das richtige Sehen lehren, ihre Kreativität und Fantasie fördern. „Richtig sehen ist ein kreativer Akt“, schrieb schon der französische Künstler Pierre Matisse. Nur wenn man richtig sieht, erkennt man die Schönheit.

In diesem Buch werden die kreativen Ergebnisse von Kindern wiedergegeben, die dem Leser und Betrachter eindringlich zeigen, wie wenig es braucht, kreativ zu sein und das Sehen zu lernen.

29. 10. 2015


Gabriele Klempert
Gottfried Honegger – Der Viseur. Werdet kreativ. Ein Vorschlag um das Sehen zu lernen. Kunsttheorie Band 23. 2014. 72 S. 25 fb. Abb. 25 x 18 cm, Gb. Chorus Verlag, Mainz 2015. EUR 19.00
ISBN 978-3-931876-93-7   [Chorus]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]