KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Grenzen menschlichen Daseins

Es sind meist Menschen, Familienmitglieder wie von einem fremden Stern, die der Künstler Michael Kalmbach, geb. 1962, ins Leben ruft. Sie sind uns vertraut und fremd zugleich und könnten Illustrationen für Kinderbücher abgeben, wäre da nicht auch immer etwas Skurriles, Fremdes, Brüchiges enthalten. Kalmbach erzählt anhand des Kindes der Familie Pinsel, das er in seinen Skulpturen wie auch in seinen Zeichnungen lebendig werden läßt, die Geschichte jedes Kindes schlechthin, dem die Bürde und Freude auferlegt ist, das Erbe der Eltern anzutreten, ob es will oder nicht. Welch unheimliche Welt wir unseren Nachkommen zur Verfügung stellen, beschreibt Kalmbach in dramatischen Situationen und fordert letztlich jeden Betrachter dazu auf, seine ganz eigenen Erlebnisse und Erfahrungen der Kindheit, und folglich, die unserer Gesellschaft, stets zu hinterfragen und für sich neu zu gestalten.
Beitrag der Redaktion
Michael Kalmbach. Dt. /Engl.. Von Ammann, Jean Ch /Ligt, Natalie de /Kalmbach, Michael /Thomas, Kerstin /Zittel, Claus. Fotos v. Schneider, Axel /Vogel, Simon /Winterhoff, Arnulf u.a. Hrsg.: Museum f. Moderne Kunst, Frankfurt am Main. Redakt.: Bee, Andreas /Schleyerbach, Julia /Schneider, Valeska. Übers. v. Gaines, Jeremy. 10/2000. 116 S., 104 Abb. - 18,5 x 24 cm. Br DEM 28,-fPr
ISBN 3-88270-486-1
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]