KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Archäologie] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Rezensionen

Geology for Archaeologists
Eine faszinierende aber auch schwierig zu bestimmende Materialgattung innerhalb der Archäologie sind Gesteine und Mineralien. Oft liegt dies an der Feinheit der geologischen Untergliederung, die eine eindeutige Zuweisung teilweise nur unter Anfertigung eines Dünnschliffes und somit einer chemischen ... [weiter]
 
Archäologie in Frankfurt am Main
In den Jahren von 2012 bis 2016 wurde in Frankfurt an 237 Stellen mächtig gegraben und die Funde anschließend erforscht. So wenigstens berichtet das Frankfurter Denkmalamt in seinen Fund- und Grabungsberichten. Unter schwierigen Bedingungen wurde am Eschenheimer Turm ein Brunnen aus dem 16. ... [weiter]
 
Senneferi – The Tomb of Pharaoh’s chancelor at Thebes
Unter Federführung des Projektleiters Nigel Strudwick hat das Autorenkollektiv des Cambridge Theban Tomb Projects den ersten von zwei geplanten Bänden zum Grab eines hohen Würdenträgers des Neuen Reiches vorgelegt. Im ersten Band werden vor allem das Projekt, die Grabkapelle und die Funde der 18. ... [weiter]
 
Palaeolithic Pioneers
Sowohl die Ausbreitung der frühen Vertreter der Gattung Homo in die nordmediterranen Landschaften als auch ihre Dauerhaftigkeit in teils extremen Umweltbedingungen sind faszinierende, aber auch schwer verstandene Phänomene. Bereits Fragen nach räumlicher und zeitlicher Abfolge – wo, wann und wie ... [weiter]
 
Stone Vessels in the Near East
Zwar sind Steingefäße während der Antike im gesamten Mittelmeerraum ein wichtiger Kultur- und Technikanzeiger, doch handelt es sich bei dieser Objektkategorie, wenn sie unbeschriftet vorliegt, eher zu den stiefmütterlich in den einzelnen archäologischen Disziplinen abgehandelten Objektklassen. Mit ... [weiter]
 
Boote, Burgen, Bischarin
Boote, Burgen, Bischarin. Der Titel ist insofern geheimnisvoll, als der Laie vermutlich nichts mit dem Begriff „Bischarin“ anfangen kann. Hier sei es gesagt, Bischarin lautet der Name eines Volksstammes, dessen Menschen am unteren Nil zuhause waren und die Reisenden um 1900 auf ihren abenteuerlichen ... [weiter]
 
Old Kingdom Copper Tools and Model Tools
Nahezu 100 Jahre nach dem Erscheinen des bislang wegweisenden Bandes Tools and Weapons aus der Feder des britischen Archäologen Sir W. M. Flinders Petrie, hat nun der Prager Ägyptologe M. Odler zusammen mit seinen Kollegen einen richtungsweisenden Band vorgelegt. Mit zeitlicher Beschränkung auf ... [weiter]
 
Abenteuer Orient. Max von Oppenheim und seine Entdeckung des Tell Hafaf
Der im Laufe der 1920er Jahre von Syrien nach Deutschland geschaffte und in Berlin in einem Privatmuseum ausgestellte Schatz von Tell Hafaf – durch seine Tempelfragmente und Skulpturen ein Hauptwerk der altaramäischen Kultur – galt seit 1943 als kriegszerstört. Seit 2000 allerdings setzte sich ein ... [weiter]
 
Lawrence Stewart Owens – Standards of Archaeological Excavation
Seit sich die Wissenschaft der Ägyptologie, gerade auf der Archäologie basierend, entwickelt hat, ist auch das Graben selbst immer mehr zum Bestandteil der Erforschung dieser Kultur geworden und kann sich längst als Partner auf Augenhöhe mit der „konventionellen, textbasierten Philologie“ messen. ... [weiter]
 
Mysteriöse Steinzeittote und ihre Welt
„Schlimmer Tod“ oder Menschenopfer? – ein brillanter Katalog um mysteriöse Steinzeittote „Wofür eine Zeit beleuchten, aus der wir keinen großen Gold- und Silberschätze, keine Pharaonengräber, keine Wandmalereien, ja nicht einmal spektakuläre historische Gestalten kennen? Aus einem ganz einfachen ... [weiter]
 
Der gebaute Raum
Während die Interpretation von Sozialstruktur und menschlichem Handeln in der Archäologie vorwiegend über die Deutung von Gräberfeldern im Allgemeinen läuft, hat die Architekturanalyse weitestgehend eine untergeordnete Rolle gespielt, was aber natürlich nicht zuletzt auch häufig an der Qualität der ... [weiter]
 
Königliche Särge und Sarkophage des Neuen Reichs
Das ägyptische Neue Reich, in das die Betrachtungen des anzuzeigenden Bandes zeitlich fallen, ist kunst- wie kulturhistorisch eine der Blütephasen der verschiedenen pharaonischen Epochen. Neben Gräbern und Tempeln haben sich an materiellen Dingen zudem Statuen und viele Arten an Kleinobjekten dieser ... [weiter]
 
Prehistory of Northeastern Africa. New Ideas and Discoveries
Die Konferenzen, die am Archäologischen Museum in Posen stattfinden, haben sich gerade für die Studien und Beschäftigung mit dem vor- und frühzeitlichen Ägypten und seinen Nachbarländern in den letzten Jahren als wichtige Ereignisse (die Konferenzen meinend)/Institution (das Museum meinend) über das ... [weiter]
 
Die Felsgräbernekropole der Qubbet el-Hawa bei Assuan
Umfangreich ist die Grabungsgeschichte des Gräberberges Qubbet el-Hawa (arabisch für Hügelkuppe des Windhauchs) auf dem Westufer des Nil gegenüber der Insel Elephantine. Nach ihrer recht späten Entdeckung und Arbeiten von europäischer als auch ägyptischer Seite fanden schließlich groß angelegte ... [weiter]
 
Ur- und frühgeschichtlicher Grabraub
Seit der Beschäftigung mit den Hinterlassenschaften der Vorfahren ist mit dem Begriff Archäologie untrennbar das Konzept des Grabraubes verbunden. Nicht ohne Grund gilt der Grabräuber als größter Feind der Archäologie (S. 20). Trotz der Androhung von Strafen, wie sie bereits in der so genannten Lex ... [weiter]
 
Auf der Suche nach dem sagenhaften Großreich der Hethiter
Zumeist sind es die ägyptischen Pharaonen, spektakuläre Goldfunde sowie Mumien, die das Bild der Archäologie in den Medien und im Allgemeinwissen prägen. Durch herausragende Entdeckungen wie die der Himmelsscheibe rückt nun sicherlich auch immer mehr die eigene, europäische Vor- und Frühgeschichte ... [weiter]
 
Aquileia - Ein archäologischer Führer
Die kilometerlang-schmale Straße, 1933 gebaut, teilt die Lagune; in der Ferne blinken immer wieder winzige bewachsene Inseln wie grüne Farbtupfer im sonnenverspiegelten tiefblauen Wasser auf, Annäherung an Aquileia. Dessen Patriarch nahm im 6. Jahrhundert den umgekehrten Weg in das sicherere ... [weiter]
 
Bilder in der Archäologie – eine Archäologie der Bilder?
Die Archäologien sind gerade in ihrer Interpretation früher Kulturen, die zumeist schriftlos daherkommen, besonders auf die Bearbeitung der materiellen Kultur, sowie die Auswertung ikonographischer bzw. bildlicher Darstellungen angewiesen – sie ist, um auf die Analogie von L. Schneider einzugehen, ... [weiter]
 
Die Entdeckung der Vergangenheit
Das hier anzuzeigende Buch von Alain Schnapp zu den Ursprüngen und zur Vorgeschichte der Archäologie kann gewissermaßen selbst als ein wichtiges ‚Fundstück‘ betrachtet werden, das glücklicherweise an die Oberfläche des deutschen Buchmarktes gefördert wurde. Die bereits 1993 erschienene französische ... [weiter]
 
Helwan II. The Early Dynastic and Old Kingdom funerary relief slabs
Das Buch aus der Reihe „Studien zur Archäologie und Geschichte Altägyptens“ des Deutschen Archäologischen Instituts – Abteilung Kairo stellt einen Band dar, der sich mit der Problematik früher beschrifteter Monumente aus der formativen Phase (ca. 3500-2700 v. Chr.) des alten Ägypten beschäftigt. ... [weiter]
 
Umm el-Qaab VII - wo sich die ersten Könige Ägyptens bestatten ließen
Seit über 100 Jahren graben Archäologen unterschiedlicher Nationen in der Königsnekropole von Umm el-Qa’ab bei Abydos, wo sich die ersten Könige Ägyptens bestatten ließen. Dabei dauern die Grabungen, nun vom Deutschen Archäologischen Institut Kairo unter Leitung von G. Dreyer, bis heute an und ... [weiter]
 
Die verbotenen Gräber in Theben
Mit pompösen Bildbänden, üppiger Ausstattung und Hochglanzfotografien schindet Zahi Hawass, Generaldirektor der ägyptischen Altertümerverwaltung, in den letzten Jahren auf dem deutschen Buchmarkt Eindruck. Bisher sind seine Titel bei dem Verlag White Star erschienen, der eine exklusive ... [weiter]
 
Glasproduktion im Taunus
Beliebt waren im Mittelalter die Glasproduktionsstätten bei denen, die daran verdienten, und das waren im Wesentlichen die adeligen Grundherren. Die Dörfer der Umgebung, beziehungsweise mit ihnen benachbarte Grundherren hatten nicht selten das Nachsehen, denn die Herstellung von Glas verbrauchte ... [weiter]
 
Briefe aus Uruk-Warka
Einen Ausflug in die Praxis archäologischer Forschungen gewähren die Briefe des Archäologen Dr. Arnold Nöldeke, der in den Jahren von 1931 bis 1939 im Irak Grabungsleiter in der antiken Wüstenmetropole Uruk-Warka war. Anfang des 3. Jahrtausends vor Christus befand sich in diesem Teil ... [weiter]
 
Für die Ewigkeit geschaffen
Oktober 2004 konnten in einer Grabanlage zwei dekorierte Holzsärge im Nekropolengebiet H in Dra’ Abu el-Naga (Theben/West, Ägypten) geborgen werden. Lokalisation, Fundgeschichte, Beschreibung der Objekte, ihre historische Einordnung und weiterführende Arbeiten wie z. B. zur Inschrift der Särge, ... [weiter]
 
Archäologie in Rheinland-Pfalz
Einer der gesetzlichen Aufträge der Denkmalschutzbehörde ist die Vermittlung ihrer Arbeit. Dieser Verpflichtung kommt das rheinland-pfälzische Landesamt als Herausgeber von Jahresberichten nach. Bisher erschienen diese wenn auch kontinuierlich, so doch in sehr unregelmäßigen Abständen. Damit ist nun ... [weiter]
 
Das große Buch der Archäologie
Die Archäologie hat, nicht zuletzt oder besser gesagt, dank so medienwirksamer Unterstützung, wie mit den ZDF- Sendungen „Terra X“ oder „Schliemanns Erben“, ein erfreuliches Breiteninteresse gefunden. Der vorliegende, aufwendig gestaltete Bildband ist ein weiterer Schritt in Richtung Archäologie- ... [weiter]
 
Wiedererstehendes Assur
Von Verlagsseite als "Katalog-Handbuch" zur gleichnamigen Sonderausstellung im Vorderasiatischen Museum in Berlin angekündigt, überzeugen die rund 21 in diesem Band enthaltenen Aufsätze zur Geschichte der deutschen Ausgrabungen in Assyrien (Irak) den Leser auch unabhängig von dem aktuellen Projekt ... [weiter]
 
Schätze der Archäologie
Die von unseren Vorfahren hinterlassenen Schätze waren für viele Jahrhunderte, oft für Jahrtausende verloren. Der heutige Stand der Forschung jedoch gewährt uns faszinierende Einblicke in das Leben untergegangener Kulturen. In dem vorliegenden Buch gelingt es Paul G. Bahns internationalen ... [weiter]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]