KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Dietrich Reimer Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
 
Marcello Piacentini. Moderner Städtebau in Italien.Beese, Christine. 2015. 624 S., 252 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 77,00 CHF 79,20 ISBN: 978-3-496-01546-8 Dietrich Reimer Verlag
Marcello Piacentini (1881–1960) gilt als der einflussreichste italienische Architekt des frühen 20. Jahrhunderts. Seine Piazza della Vittoria in Brescia, die Via Roma in Turin oder der römische Stadtteil EUR wurden zu Ikonen des architektonischen Städtebaus. Trotzdem ist Piacentini in Deutschland – wenn überhaupt – nur als "Architekt Mussolinis" bekannt. Christine Beese zeigt in ihrer Studie, dass es sich lohnt, den "Dämonen" der italienischen Architekturgeschichte genauer zu betrachten. Denn trotz aller nationalistischen Rhetorik entwickelte Piacentini seine städtebaulichen Positionen im Kontext internationaler Leitbilder. Mit ihrer Arbeit hinterfragt die Autorin somit gängige Vorstellungen "diktatorischen Städtebaus" und liefert einen wichtigen Beitrag zur europäischen Stadtbaugeschichte des 20. Jahrhunderts.
Séraphine Louis. 1864-1942. Körner, Hans / Wilkens, Manja. Übersetzt: Gautherie-Kampka, Annette. Dtsch/Franz. 2015. 277 S. 219 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 39,95 CHF 41,10 ISBN: 978-3-496-01547-5 Dietrich Reimer Verlag
Séraphine Louis (1864–1942) malte Stillleben und fantastische Blütenbäume, die sich zu Visionen des Paradiesgartens steigerten. Zwischen den ersten Malversuchen der Autodidaktin und ihrer Einweisung in die Psychiatrie entfaltete sich eines der bemerkenswertesten künstlerischen Abenteuer des 20. Jahrhunderts. "Ein fesselndes Werk. Außerordentlich faktenreich, dennoch konzentriert und gut lesbar stellt es die Auffassungen über biographische Details, die reichhaltigen historischen Quellen sorgsam abwägend, in ein neues Licht." Neues Deutschland
Storibuk Pairundu. Tales and Legends from the Kewa (Southern Highlands, Papua New Guinea). Jebens, Holger. 2015. 370 S. 40 fb. Abb. 24 x 17 cm. Engl. Pb. EUR 49,00. ISBN: 978-3-496-01549-9 Dietrich Reimer Verlag
Die Geschichten dieses Buches präsentieren die „Selbst-Ethnographie“ eines dreizehnjährigen Jungen aus einem entlegenen Bergdorf von Papua-Neuguinea. Alex Yapua Ari wechselt zwischen Überlieferungen der Ahnen und Erzählungen, die von der jüngeren Vergangenheit oder der Gegenwart handeln. In einigen der Geschichten gehen die Dorfbewohner ihren täglichen Verrichtungen nach, sie arbeiten in den Gärten, sie hüten Schweine, sie heiraten und sie kämpfen miteinander. In anderen dagegen treffen sie auf Buschgeister, verstorbene Verwandte oder Bewohner der Himmelswelt, sie erschließen Quellen unbegrenzten Reichtums oder sie verwandeln sich in Tiere. Eine ungewöhnliche Sammlung von Geschichten aus dem Südlichen Bergland von Papua-Neuguinea für Studierende der Ethnologie, Erzählforschung, Linguistik und Religionswissenschaft.
Design und Krieg. Adlkofer, Michael; Foraita, Sabine; Fromm, Karen; Glomb, Martina; Günzel, Stephan; Hentschel, Linda; Höfler, Carolin; Kapp, Hans-Jörg; Klein, Eva; Lemke, Harald; Marburger, Marcel René; Nohr, Rolf F.; Scholz, Martin; Schröder, Gerald; Söll, Änne; Walker, Colin; Wehner, Jens. Hrsg.: Scholz, Martin; Weltzien, Friedrich. 2015. 360 S. 30 fb. und 150 s/w-Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 49,00 ISBN: 978-3-496-01543-7 Dietrich Reimer Verlag
Von der Konservendose bis zur Schuhsohle aus Gummi, von der Fernmeldetechnik bis zur Luftfahrt: im 20. Jahrhundert haben Kriege Herausforderungen an Designer und Gestalter gestellt. Funktionalismus, Kosten- und Materialeffizienz sowie simple Handhabbarkeit waren dabei ebenso wichtig wie die Rücksicht auf nationale Kulturhorizonte und ideologische oder politische Vorgaben. Wie in kaum einem anderen Bereich menschlicher Interaktion entscheidet im Krieg gutes Design womöglich über Leben und Tod des Benutzers. Design ist nicht nur Diener des Krieges, sondern beide haben auch einiges gemeinsam: Design und Krieg sind – wenn auch auf sehr unterschiedliche Art – gestaltend tätig und nehmen Einfluss auf Materialien, auf Nationalidentitäten und Landschaften. Die Autorinnen untersuchen konkrete Formgebungen und ordnen Designobjekte materialhistorisch ein. Sie fragen außerdem nach der ethischen und sozialen Verantwortung von Design und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu aktuellen Diskussionen.
Geschichte der Architektur Irans. Archäologie in Iran und Turan (15). Kleiss, Wolfram. 2015. 464 S. 754 Abb und 113 Foto S. 30 x 21 cm. Gb. EUR 79,00. ISBN: 978-3-496-01542-0 Dietrich Reimer Verlag
Fels-Architektur und Moscheen – Bazare, Bäder und Paläste, aber auch moderne öffentliche Bauten und Wohnungsbau: Wolfram Kleiss zeichnet die Baugeschichte Irans vom 4. Jahrtausend v. Chr. bis in unsere Gegenwart nach. Die Architektur des Vorderen und Mittleren Orients beeinflusst sich seit Jahrtausenden gegenseitig. In diesem Buch finden sich Bauten von der vorgeschichtlichen Zeit über die Frühgeschichte (Urartu), die medische, achämenidische, parthische und sassanidische Zeit bis heute. Kleiss behandelt aber auch Verkehrsbauten, Brücken und Karawansereien der islamischen Zeit und zeichnet nach, welche Merkmale persischer Architektur sich bis heute auf bauliche Details auswirken.
Der Autor: Prof. Dr. Wolfram Kleiss ist Erster Direktor beim Deutschen Archäologischen Institut i. R. (Außenstelle Teheran). Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. zu Karawanenbauten in Iran und Taubenhäusern.
Wie die islamische Kunst nach Berlin kam. Der Sammler und Museumsdirektor Friedrich Sarre. Gonnella, Julia; Fuhrmann, Malte; Haase, Claus-Peter; Kaltenbach, Angelika; Kröger, Jens; Limberg, Jörg; McSweeney, Anna. Hrsg.: Kröger, Jens; Gonnella, Julia. 2015. 160 S. 50 fb. und 30 s/w-Abb. 27 x 21 cm. Pb. EUR 29,95. ISBN: 978-3-496-01544-4 Dietrich Reimer Verlag
Das Buch beleuchtet Leben und Umfeld des ersten Direktors des Berliner Museums für Islamische Kunst Friedrich Sarre (1865–1945). Dem Museum verhalf er mit umfangreichen Ankäufen und der Schenkung seiner eigenen Sammlung zu Weltruhm. Seine Grabung in Samarra (Irak) war eine der ersten archäologischen Untersuchungen einer islamischen Ruine überhaupt. In Sarres Villa in Neubabelsberg trafen sich akademische, politische und wirtschaftliche Eliten. Sie kauften islamische Kunstobjekte – z.B. eine Kuppel aus der Alhambra –, um sie in ihren Häusern einzubauen. Auch orientalisierende Räume – wie eine Kopie des Aleppo-Zimmers aus dem Berliner Museum – waren in Mode. So zeichnen die Autoren nicht nur das Porträt des „Gründungsvaters“ der islamischen Kunstgeschichte, sondern auch ein Bild jener Jahre in Berlin.
Architekturführer Münster. Architectural Guide Münster. Hänsel, Sylvaine; Rethfeld, Stefan. Übersetzt von Rennison, Lucinda. 2015. Dtsch; Engl. 350 S. 510 fb. und s/w-Abb, 240 Grund-, Aufrissen und Plänen, Architekten-, Baugattungs-, Straßen-, Objekt- sowie historische Register. 25 x 14 cm. Pb. EUR 24,95. ISBN: 978-3-496-01488-1 Dietrich Reimer Verlag
Als Bischofsstadt gegründet, als Hansestadt gewachsen und zur Universitätsstadt ausgebaut – trotz schwerer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg präsentiert Münster sich heute mit einem architekturgeschichtlich reichen Bestand. Das beeindruckende Ensemble spätbarocker Architektur prägt das Stadtbild ebenso wie die romanischen und gotischen Kirchen. Und die Gebäude der Nachkriegszeit gelten weithin als beispielhaft für modernes Bauen im historischen Kontext.
Neue Highlights:
– Anbau an das LWL-Landesmuseum von Volker Staab
– das Hanse-Carré von Deilmann/Kresing
– der Um- und Ausbau des Flechtheim- und Rhenusspeichers
(1910/1930) durch das Büro Pfeiffer - Ellermann - Preckel
– Bibliothek der Fachhochschule für Architektur, Design und Kunst, entworfen von zwei ihrer Absolventen
(Andreas Schüring und Stephan Weber)
– das von Duk-Kyu Ryang entworfene „Kristall“ genannte Hochhaus der LVM
Sakralkunst am Hof zu Dresden. Kontext als Prozess. Meier, Esther. 2015. 180 S. 16 fb. und 33 s/w-Abb. 21 x 14 cm. Pb. EUR 29,95. ISBN: 978-3-496-01545-1 Dietrich Reimer Verlag
Sakrale Kunstwerke werden häufig für einen bestimmten Ort und einen konkreten Handlungszusammenhang geschaffen. Doch die Bildwerke von Sebastiano Ricci, Anton Raphael Mengs oder Lucas Cranach d.J. in Dresden waren an wechselnden Orten zu sehen. Esther Meier untersucht den Kontextwandel am Hof zu Dresden und die unterschiedliche Rezeption, die dadurch entsteht. Die Kurfürsten schlossen sich zunächst der Reformation und später vorübergehend dem Calvinismus an, doch schließlich konvertierte August der Starke zum Katholizismus. Diese konfessionellen Wechsel gaben Anlass, den ursprünglichen Kontext der Bildwerke immer wieder zu verändern, sie in anderen Sakralräumen zu nutzen oder in der Gemäldegalerie zu präsentieren.
Staatsbauten und Sakralarchitektur in Washington/DC. Stilkonzepte patriotischer Baukunst. Minta, Anna. 2015. 481 S., 172 Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 69,00 CHF 71,00 ISBN: 978-3-496-01531-4 Dietrich Reimer Verlag
Die USA gelten gemeinhin als Land des Fortschritts und der Moderne. Aber bei der Konzeption ihrer Hauptstadt nahmen sich die Architekten und Bauherren größtenteils europäische Bauten zum Vorbild. Um die Planung des Lincoln Memorial oder des U.S. Supreme Court entbrannten Diskussionen, in denen sich das Bemühen widerspiegelt, der Demokratie ein visuelles Denkmal zu setzen. Die Autorin diskutiert den Gebrauch historistischer Stile (Klassizismus, Neogotik und Neoromanik) und deren ideologische Instrumentalisierung. Der Blick auf unterschiedliche Ausprägungen des Stiltransfers von Europa in die USA macht die Bedeutung von Architektur für das politische und kulturelle Selbstverständnis der amerikanischen Nation deutlich.
Theoretikerinnen des Städtebaus. Texte und Projekte für die Stadt. Hrsg.: Frey, Katia. Text: Beckel, Inge; Businger, Susanne; Caramellino, Gaia; Krippner, Ulrike; Meder, Iris; Post, Christiane; Shoshkes, Ellen; Terlinden, Ulla; Sildatke, Arne. 2015. Dtsch/Engl. 352 S., 39 Abb. 24 x 17 cm., Pb. EUR 49,00 ISBN: 978-3-496-01532-1 Dietrich Reimer Verlag
Frauen und die Planung von Städten – dies war bislang ein ungeschriebenes Kapitel der Städtebaugeschichte. In dieser Publikation wird nun erstmals die Bedeutung der Autorinnen und Akteurinnen anhand ihrer Schriften und Pläne illustriert. Dokumentiert wird dies durch den Abdruck von zahlreichen Quellentexten aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Untersuchung erweitert nicht nur den Horizont der städtebaulichen Historiographie, sondern begibt sich auch auf die Suche nach neuen theoretischen Denkmodellen für die Stadtplanung.
Wilhelm Lehmbruck. Geschlechterkonstruktionen in der Plastik. Ende, Teresa. 2015. 374 S., 113 Abb., dav. 8 fb. 24 x 17 cm, Pb. EUR 49,00 CHF 65,90 ISBN: 978-3-496-01534-5 Dietrich Reimer Verlag
Mit seinen stilisierten, nach innen gewandten Frauen- und Männerfiguren gehört der Bildhauer, Maler und Grafiker Wilhelm Lehmbruck zu den eigenwilligsten Künstlern der Moderne. Die ambivalenten zeitgenössischen Reaktionen auf die Plastiken zeugen von den damaligen Geschlechtervorstellungen und den Diskussionen um Rollenbilder. Vor dem Hintergrund der kontroversen Reaktionen auf Lehmbrucks Werk untersucht Teresa Ende in ihrer Studie seine stilistische Entwicklung, Arbeitsweise und Ausstellungspraxis. Sie zeichnet das Bild eines um Innovation und Universalität bemühten Künstlers, der in seinen Plastiken neue Bilder des Weiblichen und des Männlichen entwickelte.
Stuffed – Stofftiere in der installativen Kunst. Messmer, Carmen.2015. 292 S., 100 meist fb. Abb., 24 x 17 cm, Pb. EUR 49,00 CHF 65,90 ISBN: 978-3-496-01535-2 Dietrich Reimer Verlag
Stofftiere als Material der Kunst: Carmen Messmer untersucht erstmals die Materialität und die komplexe Semantik von Kuscheltieren. Seit Mitte der 1980er Jahre finden sie als Bestandteile von Skulpturen und Installationen immer häufiger den Weg in die Museen: Sie sind Container für Erinnerungen, Material für (Sex)Monsterkörper oder bilden einen Kontrapunkt zu lebenden oder zu präparierten Tieren. In diesem Überblick wird sichtbar, warum sich die Tierfiguren aus Stoff und Plüsch – industriell gefertigt oder von Hand gemacht, zerschnitten oder auch ›am Stück‹ – für Künstler und Betrachter gleichermaßen zu einem so reizvollen künstlerischen Material entwickeln konnten.
Verrückt, Verrutscht, Versetzt. Zur Verschiebung von Gegenständen, Körpern und Orten. Hrsg.: Dittmeyer, Daria; Hommers, Jeannet; Windmüller, Sonja. 2015. 280 S., 90 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. Gb., EUR 29,90 CHF 40,00 ISBN: 978-3-496-01537-6 Dietrich Reimer Verlag
Versetzte Gegenstände, bewegte Körper, verschobene Motive: Verschiebungen sind kulturelle und gesellschaftliche Vorgänge, die sich ununterbrochen ereignen. Sie gehen stets mit De- und Neukontextualisierungen des verschobenen Objekts oder Körpers, aber auch des ver lassenen oder neu eingenommenen Ortes einher. Der Sammelband untersucht anhand konkreter Fallbeispiele das Verschieben als Prozess sowie als Motiv.
Kunst im Ritual. Ethnographische Miniaturen zur Ästhetik. Kramer, Fritz W. 2014. 175 S. 18 Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 29,95. CHF 40,10 ISBN: 978-3-496-01501-7 Dietrich Reimer Verlag
In vielen Kulturen werden Jahreszeitenwenden und lebenszeitliche Übergänge mit rituellen Festen begangen, zu denen Dichtungen vorgetragen oder aufgeführt werden – oft begleitet von Bildpräsentationen, Musik und Tanz. Heute ist es üblich geworden, diese als autonome Kunst aufzufassen und ausschließlich als Kunstwerk zu begreifen. Die Studie zeigt, dass die Werke in ihren Herkunftskulturen zwar – wie jede Kunst – vom Alltag unterschieden werden, dass sie aber darüber hinaus das Potential haben, die Wirklichkeitswahrnehmung zu überhöhen und der natürlichen Umwelt Sinn zu geben.
Tiffany in neuem Licht. Clara Driscoll und die Tiffany Girls. Eidelberg, Martin; Gray, Nina; Hofer, Margaret K. 2014. 200 S. 44 Abb., 60 fb. Abb. 28 x 22 cm. Gb. EUR 9,95. CHF 14,40 ISBN: 978-3-496-01404-1 Dietrich Reimer Verlag
Klatschmohn, Wisteria, Pfingstrose und Libelle – die weltbekannten Lampen aus dem Hause Tiffany zählen zu den schönsten Jugendstilarbeiten. In diesem Buch erfahren Sie, wie in der New Yorker Glaswerkstatt Lampen, Fenster wie auch andere Objekte entstanden. Neben 44 Aufnahmen von dokumentarischem Material vermitteln 60 Farbfotos von exklusiven Glaskreationen einen Eindruck von der herausragenden Arbeit der Designerin Clara Driscoll und ihrer Tiffany Girls.
Globalized Antiquity. Uses and Perceptions of the Past in South Asia, Mesoamerica, and Europe. Baumbach, Manuel; Gabbert, Wolfgang; Jansen, Maarten E.R.G.N.; Malik, Jamal; Pérez Jiménez, Gabina Aurora; Rebenich, Stefan; Rösel, Jakob; Sabloff, Jeremy A.; Schnapp, Alain; Schüren, Ute; Segesser, Daniel Marc; Six, Clemens; Späth, Thomas; Thapar, Romila. Hrsg.: Schüren, Ute; Segesser, Daniel Marc; Späth, Thomas. 2014. Engl. 352 S. 20 Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 45,00 CHF 57,90 ISBN: 978-3-496-01600-7 Dietrich Reimer Verlag
»Antike« ist keine europäische Exklusivität: Das Buch zeigt, wie in Südasien, Mesoamerika und Europa je eigene Antiken konstruiert werden. In den untersuchten vorkolonialen, kolonialen und postkolonialen Zusammenhängen wird die Antike durch die zeitgenössische Geschichtspolitik stark mitbestimmt. Der Vergleich lässt die Verflechtung der Vorstellungen über die Vergangenheit zwischen »klassischer« europäischer, indischer und mesoamerikanischer Antike von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erkennen. Das Buch bietet Denkanstöße für Personen, die sich mit historisch interessierter Kulturanthropologie, kritischer Altertumswissenschaft und Globalgeschichte beschäftigen.
Frida Kahlo in Deutschland - eine Rezeptionsgeschichte. Rodrigues Nöhles, Laura. 2014. 220 S. 24 x 17 cm. Pb. EUR 39,95 CHF 51,90 ISBN: 978-3-496-01536-9 Dietrich Reimer Verlag
Frida Kahlo ist eine der bekanntesten lateinamerikanischen Künstlerinnen überhaupt und erfreut sich vor allem in Deutschland großer Beliebtheit. Laura Rodrigues Nöhles zeichnet diese Erfolgsgeschichte anhand der großen Einzelausstellungen und der umfangreichen Kahlo-Literatur nach. Dabei macht sie das Verhältnis zwischen der Rezeption Kahlos und der deutschen Kulturgeschichte im 20. Jahrhundert deutlich. Sie beleuchtet den Einfluss des Feminismus und der Frage nach der kulturellen Identität sowie der politischen Tendenzen in Kahlos Werk auf die Rezeption der Künstlerin. Ein Exkurs über das Verhältnis von Kahlos Kunst zur deutschen Romantik eröffnet zudem neue Blickwinkel auf das Werk der Mexikanerin
Kulturkreise. Leo Frobenius und seine Zeitgenossen. Hrsg.: Ivanoff, Hélène; Georget, Jean-Louis; Kuba, Richard. 2014. Dtsch;Franz. 300 S. 71 Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 49,00 CHF 63,10 ISBN: 978-3-496-01538-3 Dietrich Reimer Verlag
Das Buch erscheint im Juni 2015
Leo Frobenius (1873–1938), einer der führenden Ethnologen seiner Zeit, beeinflusste mit seinen Erkenntnissen und Theorien auch Nachbardisziplinen wie die Vor- und Frühgeschichte oder die Kunstgeschichte.
Die Autoren untersuchen Frobenius’ vielfältige Einflüsse auf Zeitgenossen und Nachfolger. Die Verbreitung und Rezeption ethnologischer Wissensbestände in Deutschland sowie später in den ehemaligen Kolonien bilden dabei den Schwerpunkt. Behandelt werden so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Henrique Dias de Carvalho, Aby Warburg, Franz Boas, Ernst Grosse, Julius Lips, Henri Breuil, Paul Rivet, Georges Bataille, Carl Einstein, Eckart von Sydow, W.E.B. Du Bois, Léopold Sédar Senghor und Cheikh Anta Diop.
Natur entdecken in Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee. Czaik, Elfi; Jahn, Susanne; Krause, Wolfgang; Langfeld, Gisela; Lindemann, Christina; Lochner, Heinz; Molle, Alfred; Schröder, Monika; Sigbjoernsen, Hannelore; Täumler, Axel. Hrsg.: Krause, Wolfgang. 2014. 400 S. 19 x 11 cm. Pb. EUR 19,95 CHF 27,90 ISBN: 978-3-496-01530-7 Dietrich Reimer Verlag
Das Buch erscheint im Mai 2015
Parks und Gärten, Wander- und Radwege sowie Naturschutzgebiete: Berlin-Pankow bietet unzählige Möglichkeiten zur Erholung und zur aktiven Freizeitgestaltung. Dieser Naturführer lädt Sie ein, die grünen Inseln im dicht bebauten Prenzlauer Berg zu entdecken, und zeigt Schlossparks, Naturschutz- und Wandergebiete in Pankow, Weißensee und Umgebung.
So unterschiedlich die drei Pankower Ortsteile in ihrer Geschichte, ihrer Bebauung und ihrer Einwohnerstruktur auch sind: Grünes gepflanzt wurde immer und überall – auf Hinterhöfen, auf eigens dafür gekauften Flächen und in historisch gewachsenen Anlagen wie Schlossparks oder Kleingartensiedlungen. Erkunden Sie bekannte Orte wie den Volkspark Prenzlauer Berg oder den Weißen See –, aber entdecken Sie auch versteckte grüne Schätze, wie den malerischen Amalienpark oder die liebevoll angelegte Kleingartenanlage Weißensee. Begeben Sie sich auf die Spuren von Persönlichkeiten, die diese Orte prägten und lernen Sie dabei besondere Gebäude und Denkmäler kennen.
Auf Augenhöhe?. Von Begegnungen mit der Südsee und angewandter Ethnologie. Hrsg.: Kleinert, Martina; Lipp, Thorolf. 2014. 200 S. 90 fb. 8 s/w-Abb. und DVD (120 min.). 24 x 17 cm. Gb. EUR 29,95 CHF 40,10 ISBN: 978-3-496-01601-4 Dietrich Reimer Verlag
Das Buch erscheint im Februar 2015
Die Turmspringer von Pentecost/Vanuatu sind seit Jahrzehnten Gegenstand zahlloser TV-Dokumentationen sowie Forschungsfeld für Ethnologen. Mittlerweile ist Pentecost auch zum Sehnsuchtsziel von Individualtouristen geworden. 2009 lud das interkulturelle Ausstellungs- und Begegnungsprojekt »UrSprung aus der Südsee« Vertreter aus Pentecost nach Bayern ein – ein Versuch in angewandter Ethnologie.
Das Buch versammelt in Filmen, Bildern und Texten Berichte über die verschiedenen Aufenthalte hier wie dort und über die Herausforderungen einer Begegnung »auf Augenhöhe«. So entsteht ein breites Panorama an Eindrücken und Bewertungen dieses interkulturellen Austauschs.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]