KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Rezensionen

Burg Hohenzollern
Der erste Eindruck. Ein unübersichtlicher Bildband über die Burg und ihre Umgebung, übervoll mit Fotografien, Stichen, Abbildungen von Gemälden, Wand- und Deckenmalereien, Zeichnungen, Ansichtskarten. Illustrationen zu einem Sachbuch mit historischen Beiträgen, Erzählungen, Geschichten, Anekdoten, ... [weiter]
 
Geburtskirche in Bethlehem
Am 7. Juni 1099, noch bevor die Belagerung von Jerusalem begann, fiel Bethlehem kampflos an die Kreuzfahrer. Dass die Geburtskirche Jesu erhalten blieb und mit farbenreichen Mosaiken in dieser Zeit ausgeschmückt werden konnte, ist vermutlich der Verehrung, die Christus und Maria auch im Islam ... [weiter]
 
Das Sizilien des Giuseppe Tomasi di Lampedusa
Leicht liegt es in der Hand, dieses 62-Seiten-Büchlein, erschienen in der Reihe "Wegmarken" der Edition A-B-Fischer. Gewichtige Essenz der ersten deutschen Biographie des Fürsten Lampedusa, Autor des "Leoparden" (Jochen Trebesch: Giuseppe Tomasi di Lampedusa, Berlin 2012). Eine Einladung, um in ... [weiter]
 
Das Zeitalter der Kohle.
2018 ist „Schicht im Schacht“. Dann schließen in Bottrop und Ibbenbüren die letzten deutschen Steinkohlenbergwerke. Damit endet eine Epoche, in der die Kohle die Geschichte Europas maßgeblich bestimmt hat. Diesen Abschied nehmen das Essener Ruhr Museum und das Deutsche Bergbau-Museum Bochum zum ... [weiter]
 
Die Ausstattung des Doberaner Münsters
Eine Reise an die Ostsee war schon in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts für die Zisterzienser offenbar eine gute Entscheidung, denn nahe dem heutigen Badeort Heiligendamm gründeten sie in Doberan ein Kloster, das bis heute an kulturellem Glanz nichts eingebüßt hat, auch wenn die Klosteranlage ... [weiter]
 
Gesichter Lothringens
Einst stritt man sich höchst kriegerisch um das prosperierende Lothringen und Deutsche und Franzosen waren sich über Jahrhunderte spinnefeind. Heute ist es friedlich und still geworden in dieser waldreichen und beschaulichen Landschaft, entlang von Mosel, Maas und Saar sowie zahlreichen Seen und ... [weiter]
 
Die Weser
Die Weser - das sind 451 Flusskilometer, gesäumt von atemberaubenden Landschaften und Kulturschätzen. All das hat Widbert Giessing in diesem Bildband mit seinen HDR-Fotos eingefangen, erläutert und kommentiert durch die Texte von Knut Diers. Zahlreiche Schlösser, eindrucksvolle Klöster, lauschige ... [weiter]
 
Kiribati. Eine Inselwelt versinkt im Meer
Als Entrée in dieses Buch darf der Leser zuerst einige Zeilen „Für Kapitän James Cook“ inhalieren. Eine Widmung der Autoren an den Seefahrer und Vermesser des Pazifischen Ozeans: „Die Helden der Vergangenheit loteten Tiefen aus, maßen Breiten und Längen und haben uns mit ihren exakten Karten und ... [weiter]
 
Eine Oase der Ruhe – Der Nicht-katholische Friedhof in Rom
Bei Trip-Advisor rangiert er auf "Nr. 61 von 1.307 Aktivitäten in Rom", der cimetero acattolico, und ist doch immer noch eine Oase der Ruhe an der Stadtmauer. Beerdigt wird hier seit 300 Jahren, im Schatten der Cestius-Pyramide, einem 2000 Jahre alten Grabdenkmal. Venedigs Toteninsel und der Pariser ... [weiter]
 
Rheinsberg – Musenhof in neuem Glanz
Eine Einladung nach Rheinsberg - und schon sind wir auf dem Weg zu einem alten, von dort zu einem neuen und einem neu gegründeten Musenhof. Den ersten bauten und kannten Kronprinz Friedrich II. und Knobelsdorff (1740-44), danach mit Langhans jahrzehntelang der jüngere Königsbruder Heinrich. Der, ... [weiter]
 
Sagenhaftes Äthiopien – Archäologie, Geschichte, Religion
Äthiopien – ein Land voller Kontraste. Seine atemberaubenden Landschaften und sagenhaften Hochkulturen bilden den Rahmen für eine Jahrtausende alte Zivilisation. Eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie die geheimnisvollen Felsenkirchen von Lalibela und die mystischen Stelen von Aksum sind ... [weiter]
 
Denkmale der Michaelskirche in Schwäbisch Hall
Die 1156 geweihte Michaelskirche in Schwäbisch Hall, seit 1522 durch den jungen, von der Lehre Luthers beeinflussten Theologen Johannes Brenz zum "Ausgangspunkt für die Reformation weit über „ die Grenzen Halls hinaus" wurde, gehört aufgrund ihrer reichen Ausstattung mit Kunstwerken und Denkmalen ... [weiter]
 
Quer durchs Tiergartenviertel
Das Berliner Tiergartenviertel entwickelte sich im 19. Jahrhundert aus einer Landhaussiedlung zu einem beliebten Wohngebiet des Berliner Bürgertums. Hier lebten neben Künstlern, Schriftstellern auch Wissenschaftler, zahlreiche Unternehmer und Kunstmäzene. In diesem Zentrum-nahen Wohnquartier traf ... [weiter]
 
Venedig. Eine literarische Zeitreise
Zwölf Momentaufnahmen aus Venedig mit dem Fokus auf das 19. und 20. Jahrhundert. Die Stadt als Hintergrundkulisse und Bühne für, meistens, einige ihrer berühmten Besucher und ihr Interesse an Kunst. Subjektiv ausgewählt, doch legitimiert durch sprachlich und inhaltlich anspruchsvolle Essays. ... [weiter]
 
Auf den Spuren bekannter Gemälde
Dieser Reiseführer durch Graubünden ist unerschöpflich, bunt und abwechslungsreich wie der Inhalt eines Füllhorns: Nicht nur haben sich die beiden Autoren die insgesamt vierzehn Routen selbst erwandert und "erfahren", sie haben auch neunundzwanzig Bilder von insgesamt neunzehn, vor allem Schweizer ... [weiter]
 
Geschichten rund um den Wannsee
Die Sieben-Seen-Rundfahrt um die Wannseeinsel im Westen Berlins – eine überaus beliebte Bootsfahrt durch eine paradiesisch anmutende Wasserlandschaft und zugleich ein außergewöhnlicher Ausflug in 200 Jahre deutscher Geschichte. Der Autor nimmt den Leser mit auf diese Tour und erzählt die vielen ... [weiter]
 
Herr Huang in Deutschland – Ein Chinese auf Weltreise zum Kulturerbe.
Der chinesische Unternehmer, Bergsteiger und Dichter Huang Nubo hat ein ehrgeiziges Ziel: Er will sämtliche UNESCO-Welterbestätten besuchen. Die erste Etappe seiner Reise führt ihn im September 2013 quer durch Deutschland, von Stralsund bis zu den prähistorischen Pfahlbauten am Bodensee. In seinem ... [weiter]
 
From Samoa with Love?
Wer die Ausstellung „From Samoa with love? Samoa-Völkerschauen im Deutschen Kaiserreich. Eine Spurensuche“ in München nicht besuchen konnte, hat die Möglichkeit mit Hilfe dieses Katalogs viel über die Kultur und die Geschichte dieser in der Vergangenheit für Deutschland so wichtigen pazifischen ... [weiter]
 
Iran – Islamischer Staat und jahrtausendealte Kultur
Wer seinen diesjährigen Krimurlaub spontan abgesagt hat, sollte einmal ernsthaft über eine Alternative als Reiseziel nachdenken: den Iran. Auch dort sind die Verbindungen zu Russland intensiv, freilich ohne dass gleich erzwungene Beitrittsreferenden oder die Besetzung drohen. Zudem bleibt der Kitzel ... [weiter]
 
Vom Bauhaus nach Palästina
Das Tourismusmarketing von Tel Aviv hat sich geschickt einem der Mythen bedient, die sich um die Kunsthochschule Bauhaus ranken und bezeichnet sich als „Bauhausstadt“. Auch wenn nur die wenigsten in Tel Aviv tätigen Planer am Bauhaus studiert haben lässt sich mit diesem Etikett einiges bewirken – ... [weiter]
 
Rom von oben. Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart
Fotografien aus hubschrauberschräger Vogelperspektive auf die Tibermündung/ Ostia, römische Vororte, Gärten, Stadtlandschaften, Straßenzüge, in ausgehöhlte antike Bauten und auf Dachlandschaften von heute, Sujet für ein eigenes Fotobuch. Fotografien, eingebettet in sieben Zeitsegmente von der Antike ... [weiter]
 
Königliches Potsdam
Nach eigener Aussage produziert der immer noch kleine-feine Tertulla Verlag in Soest „schicke Bücher über schöne Städte“. Wahrlich schick präsentiert sich das jüngste Produkt „Königliches Potsdam / Royal Potsdam“, das durch seine brillanten Fotografien besticht. Geschaffen hat sie Widbert Giessing ... [weiter]
 
Wo der König Bürgermeister war - Charlottenburger Stadtgeschichten
Das älteste Haus von Berlin-Charlottenburgs gedieh 1712 noch in der Einöde zwischen Berlin und Spandau, wo Friedrich I. eine Idealstadt anlegen ließ. Gerettet wurde es vor dreißig Jahren an Heiligabend, als beherzte Anwohner sich dem illegalen Abriss durch Immobilienspekulanten widersetzten. ... [weiter]
 
Kleine Geschichte Siebenbürgens
Der Begriff „Siebenbürgen“ ist, vor allem im deutschsprachigen Raum, als Name einer Region in Rumänien bekannt. Wenn jemand damit nichts anfangen kann, reicht es häufig den Namen „Transilvania“ zu erwähnen und sogleich weiß man um was es geht – „das Land des Fürsten Dracula“. Hinter dieser ganzen ... [weiter]
 
Berlin - Weltkulturerbe
Als Stadt der Museen, Schlösser und herausragender Architekturbeispiele zieht Berlin Besucher magisch an. Schier unermesslich scheint der Reichtum der Stadt an bewahrens- und erhaltenswerten kulturellen Gütern und Einrichtungen. Der Fall der Mauer erlaubte Berlin endlich, "Welterbe-Ambitionen" zu ... [weiter]
 
Die Welt des Baedeker
Auf ihrer Reise zu Karl Baedeker und mit dem „Baedeker“ lenkt Susanne Müller unseren Blick auf eine neue, medienkulturgeschichtliche Perspektive: das Wechselspiel von Verlags- und Kulturgeschichte mit auch technisch bedingten zeittypischen Sehweisen. Die, im „Baedeker“ schnell umgesetzt, ihn so zu ... [weiter]
 
Zisterzienserreichsabtei Salem
Geschichtsinteressierte oder im Geschichtsunterricht aufmerksame Menschen werden mehr oder weniger in sich hinein gelächelt haben, wenn es hieß, dass anlässlich der Säkularisierung 1803 nicht nur die Reichsunmittelbarkeit der Reichsstädte oder Reichsritter, sondern auch diejenige der Reichsdörfer ... [weiter]
 
Berlin Macher - sexy unbedingt!
Berlin begeistert und bewegt. Spätestens seit der (kaum noch) Regierende Bürgermeister die deutsche Hauptstadt als „arm, aber sexy“ bezeichnet hat, boomt die Metropole an der Spree. Besonders im Ausland ist Berlin beliebt wie nie zuvor. Oft hat man den Eindruck, es bevölkern mehr ausländische ... [weiter]
 
Der Kirchenführer des Main-Taunus-Kreises
Kirchen gelten allgemein als Orte der Besinnlichkeit und Stille. Sie sind aber auch geschichtsträchtige Räume und künden von künstlerischer und architektonischer Entfaltung. Der „Kirchenführer Main-Taunus“ beschreibt 72 katholische und evangelische Kirchen zwischen Main und Taunus. Die ... [weiter]
 
Neckar, Odenwald und Bauland
Dieser Landschafts-, Kultur- und Geschichtsführer über den Neckar-Odenwald-Kreis, eine der schönsten (und stillsten) Regionen Süddeutschlands, war längst überfällig und schließt somit eine Lücke. Was sich auf den 200 Seiten des reich bebilderten "Blauen Buches" verbirgt, ist erstaunlich: Nicht nur ... [weiter]
 
Die Mosel. Kunst und Kultur
Das vorliegende Buch bietet anhand zahlreicher und wunderbarer Farbabbildungen einen guten Überblick über die Kunst und Kultur entlang der Mosel. Nach einführenden Kapiteln zur Landschaft sowie zur territorialen und politischen Geschichte der Region folgen kurze, aber für den Laien nützliche ... [weiter]
 
Kennen Sie den südlichen Odenwald?
Göttergeschichten, Sagen und Mythen ranken sich um den Odenwald. Am bekanntesten ist sicher das Nibelungenlied, ein mittelalterliches Epos, das um 1200 verfasst wurde und auf das man zahlreiche Hinweise entlang der Nibelungen- und Siegfriedstraße findet. Das vorliegende kleine Reisebuch führt ... [weiter]
 
Iran – Weltreich des Geistes
Iran – es gibt derzeit wohl kaum etwas Schwierigeres, als über dieses Land zu schreiben. Michael Axworthy, 1998 bis 2000 Leiter der iranischen Abteilung des British Foreign Office und heute Lehrer an der Universität Exeter, hat es dennoch versucht. 2007 erschien sein Buch „Empire of the mind“, das ... [weiter]
 
Tür an Tür. Polen – Deutschland
Berlin, Ausstellungsort Gropius-Bau. Nicht weit von hier kämpfte die polnische I. Kościuszko-Division im April/Mai 1945 zusammen mit sowjetischen Truppen um Hitlers Reichskanzlei; Steinnarben von Einschusslöchern am Portikus-Aufgang des Gropius-Baues sind stumme Belege aus dieser Zeit. Noch ... [weiter]
 
Der Rheingau
Der Rheingau zeigt eine von Weinbau, Klöstern und Burgen geprägte Kulturlandschaft, die ihren Namen seit den Karolingern trägt und die bis vor 250 Jahren von einer extrem verdichteten Buchenhecke, dem "Gebück" umgrenzt wurde. Der Rheingau, der vom Bergrücken des westlichen Taunus im Norden und dem ... [weiter]
 
Fünfkirchen/Pécs. Geschichte einer europäischen Kulturhauptstadt
Fünfkirchen/Pécs ist 2010 Europäische Kulturhauptstadt. Die Stadt teilt sich diesen Titel mit Istanbul und Essen/Ruhrgebiet. Europa im Kleinen kann an der rund zweitausendjährigen Geschichte der Stadt Fünfkirchen/Pécs im heutigen Südungarn abgelesen werden. Die Römer gründeten hier die ... [weiter]
 
Villa Schöningen an der Glienicker Brücke
Eingebettet in eine fast toskanisch anmutende Potsdamer Kulturlandschaft findet sich hier mit der Villa Schöningen zugleich ein bedrückend-deutscher Ort, in dem sich brennpunktartig nationale Geschichte, Villen- und Familiengeschichte seit 1840 widerspiegeln. Ursprünglich eher architektonischer ... [weiter]
 
Lawrence von Arabien
Der Kinofilm »Lawrence von Arabien« aus dem Jahre 1962 rückte Thomas Edward Lawrence in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit und machte ihn zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts nicht nur in Großbritannien und den USA, sondern auch im Nahen Osten und auf dem europäischen ... [weiter]
 
Rom für junge Leute
„Sieben-fünf-drei“ kroch Rom aus dem Ei“ so locker geht es weiter, wenn der junge römische Autor Licas Militello, Jg. 1992, seine Stadt jugendlichen Lesern als Reiseziel empfiehlt. In aller Kürze tourt der Leser ohne Schnörkel durch die ewige Stadt. Die angepriesenen Sehenswürdigkeiten sind ... [weiter]
 
Kunst und Erinnerungskultur Sri Lankas
Der Begriff „Kunst“ ruft im westlichen Betrachter – trotz der viel beschworenen kulturellen Globalisierung – vor allem Vorstellungen europäischer oder nordamerikanischer Werke hervor. Eine bewusste Wahrnehmung künstlerischen Schaffens aus fernen Kulturkreisen findet selten statt, und so bleiben die ... [weiter]
 
Deutsche in Venedig
Die deutsche Präsenz in der Lagunenstadt hat eine lange Tradition, die sich bis ins erste Jahrtausend zurückverfolgen lässt. Für die nordalpine Kultur hatte dies bemerkenswerte Folgen. Fast im gesamten deutschsprachigen Raum, besonders aber in Süddeutschland, Österreich, Böhmen und Sachsen zeigten ... [weiter]
 
König Ludwig II. von Bayern und seine Schlösser
Sie waren noch nicht auf Schloss Neuschwanstein? In diesem unglaublich prachtvollen Märchenschloss, das sich König Ludwig II. von Bayern errichten ließ, nachdem er 1868 die Wartburg besucht hatte? Sie haben noch nicht Schloss Linderhof gesehen, das ursprünglich väterliche Jagdhaus, das Ludwig neben ... [weiter]
 
Heavenly Himalayas
Seit seiner Öffnung für den Tourismus vor knapp 40 Jahren zieht Ladakh, die Himalayaregion im Osten des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir, Besucher magnetisch an, zumal Kaschmir, das "Paradies auf Erden", aufgrund der Unruhen in den letzten Jahrzehnten erheblich an Anziehungskraft eingebüßt ... [weiter]
 
Schloss Drachenburg
1985. In einer Schlosskonzert-Pause sahen wir ihn. Er saß, mit Blick auf die Drachenburg vor und seine nicht wenigen Exkremente unter sich, im weit vorspringenden, verschlossenen Erkerzimmer, ungewöhnlich groß, farbig und auf einer Stange: der Papagei des Schlossbesitzers Paul Spinat. Damals ... [weiter]
 
Luthers Rom
Ist die (auch verlegerische) Wiederentdeckung der Pilgerwege um 2000 nicht eines der Ergebnisse der philosophischen achtziger Jahre-Diskussionen um die Entschleunigung? Eben dafür plädieren die beiden Autoren dieses Buches und lassen uns mit ihren religions- und kunstgeschichtlichen An-Sichten ... [weiter]
 
Luftbildatlas Entlang der Berliner Mauer
Noch ein Buch über die Berliner Mauer? Aber ja! Warum denn nicht, wenn es sich –wie in diesem Fall- um ein interessantes und sehenswertes zu diesem wichtigen Thema handelt. Denn dieses Buch bringt einen neuen, ungewöhnlichen Blickwinkel auf die jüngere Geschichte Berlins ein, nämlich von oben, aus ... [weiter]
 
Himmelfahrtkirche in Jerusalem
In Jerusalem sah der letzte deutsche Kaiser, Wilhelm II., das eigentliche Ziel seiner religiösen und kirchenpolitischen Vorstellungen. Nach seiner spektakulären Reise im Herbst 1898, die der Einweihung der Erlöserkirche in der Heiligen Stadt galt, förderte er zwei weitere große Kirchenbauten, die ... [weiter]
 
Byzanz – Konstantinopel – Istanbul
Angeboten wird eine Zeitreise durch zweieinhalbtausend Jahre Stadtgeschichte, ein Zeitbogen, der sich von dem seit 2004 ausgegrabenen antiken Hafen Yenikapi (6. bis 11. Jahrhundert) bis zum von deutschen Architekten kurz nach 1900 im Neorenaissancestil erbauten Bahnhof Haydarpascha spannt (ansonsten ... [weiter]
 
Der Taunus
Jahrelang gab es keinen neuen Bildband mehr über den Taunus. Nun sind gleich zwei Bände erschienen. Während Tina Olbrich und Stefan Lingnau sich dem Taunus mit großformatigen Bildern und sparsamen, aber dafür dreisprachigen Texten unter dem Titel „Impressionen einer Kulturlandschaft“ nähern, ... [weiter]
 
Die Kinder von Shangrila
Shangrila heisst ein wundersames Land im Reich der buddhistischen Mythologie, das irgendwo versteckt im Himalaya zwischen Tibet und Indien liegen soll: Ein Ort der Freundlichkeit, ein Hort der Menschlichkeit und sanften Ruhe. Doch das kleine Nepal am Fuße des Himalaya, an der Schwelle zwischen alter ... [weiter]
 
Kulturen undBauwerke des Alten Peru
Peru ist eines der landschaftlich schönsten Länder der Erde: Der Kontrast zwischen dem pazifischen Ozean, einer wüstenhaften Küste, den Hochanden und tropischem Regenwald sind ebenso einmalig wie die Vielfalt an Landschaften, Flora und Fauna. Das berühmteste Reich, das je in Peru existiert hat, ... [weiter]
 
Kloster Lüne
Der 1991 in der weithin bekannten Reihe „Die Blauen Bücher“ erschienene Kunstführer durch das Benediktinerinnen-Kloster Lüne bei Lüneburg von Angela Lorenz-Weber ist von 48 auf 64 Seiten erweitert neu herausgekommen. Ein ganz anderer Text des Kunsthistorikers und Göttinger Museumsdirektors i. R. Dr. ... [weiter]
 
Frankfurt am Main
Wer mit der Stadt Frankfurt am Main vor seinem geistigen Auge nur Geldtempel und Börsenkurse entstehen sieht, liegt völlig falsch. Frankfurt hat unendlich viel mehr zu bieten und vor allen Dingen auch über die Jahrhunderte bewahrt. Man muss sehen lernen, ist denn auch die einleuchtende Botschaft ... [weiter]
 
Main-Tauber-Kreis
Die Region zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main sei »auffallend anders«“ heißt es im Klappentext zum Buch über den Main-Tauber-Kreis und „Selten gibt es eine Landschaft mit einer solch reizvollen Anmutung, hervorgerufen durch den stetigen Wechsel der Szenerie zwischen sanften ... [weiter]
 
Indien
"Die indische Kunst entstand und entwickelte sich auf den indischen Subkontinent in enger Verbindung mit den Sprachen und Kulturen des Landes. Später verbreitete sie sich in ganz Südostasien und beeinflusste auch China und Japan... Indiens Kontakte zu anderen Ländern der Welt sind seit der Antike ... [weiter]
 
Der Kölner Dom als Hörbuch
„Lassen Sie sich mit diesem kunsthistorischen Hörführer individuell und ganz nach Ihrem Zeitplan durch den Kölner Dom führen“ ist auf dem rückwärtigen Klappentext der CD zu lesen. Auf geht’s. Herzlich willkommen heißt es denn auch am Anfang der CD bevor der Sprecher einige Warnungen erlässt, ... [weiter]
 
Unvergessene Vergangenheit:
Es ist, im wahrsten Sinne des Wortes, ein gewichtiges Buch, dieser neue, bei Taschen erschienene China-Band. „China. Porträt eines Landes“ heißt er, ist über 400 Seiten dick – und will weit mehr sein als ein Bilderbuch. Es ist ein Landesporträt, eine visuelle Zeitreise durch ein Riesenland, das sich ... [weiter]
 
Die Lahn – Burgen und Schlösser
Schon Goethes Auge schwelgte anno 1772 über die „bebuschten Felsen, die feuchten Gründe und die thronenden Schlösser“ an der Lahn und folgte dem „schönen, durch seine Krümmungen lieblichen, in seinen Ufern so mannigfaltigen Fluss“. Eine Zeitschrift charakterisierte das Lahntal 1912 „unstreitig als ... [weiter]
 
„Freue dich, Nürnberg, … - Die Sebalduskirche in Nürnberg
„Freue dich, Nürnberg, … du hast empfangen zu beherbergen den heiligen Herrn St. Sebald … . Er hat die Stadt beschützt und sie zu Ehre, Reichtum und Ansehen gebracht“ – so wurde der Stadtpatron der damaligen Reichsstadt 1488 gelobt. Noch heute stellt sich in der Sebalduskirche immer neue Freude ein ... [weiter]
 
Die Erlöserkirche in Bad Homburg
Gerade noch rechtzeitig für die Mußestunden zum Weihnachtsfest liegt jetzt ein neues Buch über die Erlöserkirche in Bad Homburg vor. In diesem kleinen Bildband aus der Reihe Die Blauen Bücher wird mit vielen Fotos und Dokumenten die hundertjährige Geschichte eines Kirchenbauwerks entfaltet, das ... [weiter]
 
Gartenkultur im Rheinland vom Mittelalter bis zur Moderne
„Der Gärtner tut mit seinen Sträuchern und Stauden, was der Dichter mit den Worten tut: er stellt sie so zusammen, dass sie zugleich neu und seltsam scheinen und zugleich auch wie zum ersten Mal ganz sich selbst bedeuten, sich auf sich selbst besinnen. Das Zusammenstellen oder Auseinanderstellen ist ... [weiter]
 
Oberes Mittelrheintal. Von Bingen und Rüdesheim bis Koblenz.
Die Autoren Angela Pfotenhauer und Elmar Lixenfeld setzten sich zum Ziel, nach dem Wesen des Oberen Mittelrheintals zu suchen. So stellen sie in ihrem 2006 erschienen Buch Oberes Mittelrheintal eine Auswahl der Burgen und Ortschaften entlang des Mittelrheins vor. Dem Verlauf des Stroms folgend, ... [weiter]
 
Schloss- und Residenzkirchen in Thüringen
Von Altenburg bis Zillbach führt die Reise auf engstem Raum im kleinen Thüringen zu fünfzig Bauten, die der Nachwelt erhalten blieben und den Status einer Schloss- oder Residenzkirche erhalten haben. Neben so bekannten Bauwerken wie der Schlosskapelle St. Trinitatis in Eisenberg und der Stadtkirche ... [weiter]
 
Ein Panorama der Elbe
Für Liebhaber der Hamburger Elblandschaft und Leute, die Heimweh nach Hamburg haben und die Ausstellung im Altonaer Museum (noch bis zum 15. November 2007) nicht besuchen können. So lebendig die Elbe, so lebendig ist die Ausstellung und der dazugehörige Katalog. Das Buch erzählt u.a. vom ... [weiter]
 
Brandenburgisches Klosterbuch
Mit dem Brandenburgischen Klosterbuch liegt erstmals ein Handbuch vor, das die Geschichte und Bedeutung aller Klöster, Stifte und Kommenden Brandenburgs zugänglich macht. Im Raum von der Alt- bis zur Neumark, von der Niederlausitz bis zur Uckermark stellt das Klosterbuch 106 geistliche ... [weiter]
 
Kloster Doberan
Backsteingotik: Ein neuer Band über Kloster Doberan. Die an der „Europäischen Route der Backsteingotik“ gelegene ehemalige Zisterzienser-Abtei im mecklenburgischen Bad Doberan, heute Pfarrkirche der evangelischen Gemeinde, ist unbestritten einer der wichtigsten gotischen Backsteinbauten ... [weiter]
 
Kulturgeschichte des Reisens
Der reich bebilderte Band gibt einen Überblick über rund 600 Jahre Kulturgeschichte des Reisens. Die Darstellung beginnt im Mittelalter und reicht von der Pilgerreise über die Geschäftsreise und die Kavalierstour im 18. Jahrhundert bis zum Pauschalurlaub. Historische Reiseziele und Hotelbauten ... [weiter]
 
Die Dresdner Frauenkirche
Sie ist das Wahrzeichen Dresdens, die prachtvollste Kathedrale der evangelischen Christenheit – die Dresdner Frauenkirche. Zwischen 1726 und 1743 auf uraltem, heiligem Ort errichtet, erlebte sie glanzvolle und düstere Tage. Als im Februar die Bomben auf Dresden fielen, läutete auch für dieses ... [weiter]
 
Burgund - Ein Reise-Lesebuch
Roland Barthes schrieb einmal, Frankreich bestünde lediglich, würde man dem berühmten Guide Bleu Glauben schenken, aus einer einzigen Folge kunstgeschichtlicher Sehenswürdigkeiten: Kirchen, Kathedralen, Museen, Schlössern oder archäologische Ausgrabungsstätten. Und tatsächlich ist in ... [weiter]
 
Eigentlich sind wir anders. 7 Mythen und Klischees der Schweiz
Eines der Klischees, mit dem die Schweiz verbunden wird, ist das für viele, leider auch recht zwielichtige Zeitgenossen, unwiderstehliche Bankengeheimnis. Aber es gibt weit mehr, was die Schweiz und die Schweizer berühmt gemacht hat. Einige der Klischees über die Schweiz wie Berge, Heidi oder ... [weiter]
 
Die Stadtkirche St. Marien zu Pirna
Die Marienkirche besitzt eine einzigartige Ausstattung. Die Gewölbemalereien stammen aus der Zeit der Reformation und widerspiegeln die religiösen Auseinandersetzungen. Der figurenreiche Altar aus Elbsandstein gehört zu den bedeutendsten bildhauerischen Werken, die um 1600 in Deutschland geschaffen ... [weiter]
 
Hessen für Kunstfreunde
Die Bandbreite der schönen Künste in einem umfassenden Überblick über die Kunst- und Kulturlandschaft Hessens aufzuzeigen, versprechen die Autoren auf dem Umschlag. In der Tat sind die gängigen internet-präsenten Museen von Frankfurt, Hanau, Darmstadt, Kassel, Gießen, Marburg, aber auch Hadamar oder ... [weiter]
 
Südhessen. Kunstreiseführer
Der Kunstreiseführer Südhessen titelt mit dem Rathaus von Heppenheim als ansprechendem Entrée, ist reich mit klaren, farbigen mittel- bis kleinstformatigen und ganzseitigen Aufnahmen bebildert. Der Fotograf Michael Imhoff hat die Objekte stets bei bestem Wetter und heiterem Himmel abgelichtet. Bei ... [weiter]
 
Der Dom zu Schwerin
Der Schweriner Dom ist die Bischofskirche Mecklenburg-Vorpommerns und als solche historisch und typologisch von den großen Bürgerkirchen in Rostock und Stralsund deutlich unterschieden. Mit seinem großen Vorbild, der Marienkirche in Lübeck, teilt er Monumentalität und Strenge, die er auf ein dem ... [weiter]
 
Call me Istanbul ist mein Name
Fahren Sie nicht nach Istanbul und reden sie nicht über Istanbul ohne in dieses Katalogbuch gesehen zu haben. Kritisch und doch voller Liebe zu dieser pulsierenden Stadt zeichnen 29 Künstler, Designer, Architekten, Schriftsteller, Kunsthistoriker, Musiker und Filmregisseure ein spannendes Bild ... [weiter]
 
Mittelasien. Tor zwischen zwei Welten.
Der Bildband "Mittelasien. Tor zwischen zwei Welten", erschienen im Hirmer Verlag, reist mit seinen Lesern in einem Textteil und anschließenden Photographien durch kulturell reiche und hochspannende Länder: Entlang der Seidenstraße und durch Usbekistan, Kirgisistan, Tadschikistan, Kasachstan und ... [weiter]
 
Backsteingotik in Mecklenburg-Vorpommern
Ein mehrbändiges Werk "Edition Kulturlandschaft Mecklenburg-Vorpommern", das sich den Kunst- und Kulturdenkmälern des Landes widmet, verdient Beachtung, wenigstens die beiden vorliegenden, in gleicher Aufmachung großformatigen Bild-Text-Bände "Backsteingotik" und "Bäderarchitektur". Die Texte ... [weiter]
 
Dom und Domschatz in Limburg a.d. Lahn
Erstmals seit fast 20 Jahren wird in diesem neuen ‘Blauen Buch’ der Stand der Forschung zum Limburger Stift und Dom zuammenfassend darsgestellt. Der Autor, der Historiker Dr. Matthias Theodor Kloft, Frankfurt a. M., teilt dabei auch zahlreiche neue Erkenntnisse mit. Kloft widmet sich den ... [weiter]
 
Das Mausoleum des l'timad ud-Daulah
Neben dem Taj Mahal, dem berühmtesten Mausoleum Indiens, weist die Stadt Agra ein weiteres Juwel der Mogularchitektur auf: das Grabmal des I'timad ud-Baulah, das 1628 nach zweijähriger Bauzeit vollendet wurde, vier Jahre vor Baubeginn des Taj Mahal. Mit dem Titel I'timad ud-Daulah, "Stütze des ... [weiter]
 
Quedlinburg
Wer über die Fachwerkstadt Quedlinburg am Nordrand des Harzes im Land Sachsen-Anhalt schreiben möchte, kann viele Unterthemen beschreiben: die Liudolfinger mit Heinrich I., erster sächsischer König des ostfränkisch-deutschen Reiches und seinem Sohn Kaiser Otto I. mit ihrem Familiensitz in ... [weiter]
 
Die Kunst im Herzen Europas
Als „Euregio Maas-Rhein“ bezeichnet man eine Kulturregion, die wesentlich durch die Städte Aachen, Maastricht und Lüttich mit ihrem jeweiligen Umland bestimmt ist. Sie reicht von Bad Münstereifel im Osten bis Sint Truiden im Westen, von Huy im Süden bis Roermond im Norden, umfasst also Gebiete im ... [weiter]
 
Geschichte des jüdischen Alltags in Deutschland
Die Geschichte der Juden in Deutschland im Wandel der Jahrhunderte nicht auf eine bloße Geschichte des Antisemitismus reduziert zu haben, ist das große Verdienst dieses im Auftrag des Leo-Baeck-Instituts geschriebenen Werks. Vom 17. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts erfuhren Juden im ... [weiter]
 
St.-Kiliansdom zu Würzburg
Auf sehr einprägsame Weise erzählt dieser Film die Geschichte des Würzburger Domes und stellt dem interessierten Laien in einem Rundgang detailiert und auf spannende Weise ausführlich nicht nur die Baugeschichte, sondern auch das Inventar und seine Funktionen dar. Dabei werden die Autoren dieses ... [weiter]
 
Graz
Fahren Sie nach Graz zur Kulturhauptstadt Europas 2003. Graz ist eine Stadt mit bedeutender historischer Vergangenheit, eine Stadt mit herausragenden Kulturschätzen, die schließlich der Anlaß waren, die Grazer Altstadt in die Liste der UNESCO als Weltkulturerbe aufzunehmen. Mit einem ... [weiter]
 
Adria
Ein guter Bildband leitet seine Leser möglichst dicht an die vorgestellten Kunstwerke und archäologischen Zeugnisse heran. Im besten Fall führt das dazu, dass sich der Betrachter durch Bild und Wort wie in eine vergangene Zeit versetzt fühlt. Beachtliches leisten hier seit Jahrzehnten die Kunstbände ... [weiter]
 
Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust in Brühl
Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust in Brühl zählen zu den Meisterwerken des Rokoko. Als herausragende Beispiele der Schlossbaukunst im 18. Jahrhundert nahm sie deswegen auch die UNESCO 1984 in die Liste des Weltkulturerbes auf. Die Schlösser, heute im Besitz des Landes ... [weiter]
 
Indianer
Die heutigen Kulturvölker Amazoniens sind zentrales Thema dieses Sammelbandes, der in Verbindung mit der gleichnamigen Ausstellung im Linden-Museum Stuttgart erscheint, die noch bis zum 26. April 2003 zu sehen ist. Aber auch der Katalogband bietet einen spannenden und umfassenden Einblick in das ... [weiter]
 
Begräbnisstätten an der Berliner Chausseestrasse
Die "Möwe" unter den Berliner Begräbnisstätten. Als der Rezensent zu Beginn der achtziger Jahre als Student unter Peter Bloch an der Inventarisierung der historischen Berliner Friedhöfe beteiligt war, waren diese noch ein unerschlossenes Feld. Heute gehören die Friedhöfe - sehr zu Recht - zu den ... [weiter]
 
Kleine Kunstgeschichte Roms
Erstmals seit fünfzig Jahren liegt mit diesem Band wieder ein profunder, zugleich erfrischend knapper Überblick über die Kunst der Stadt Rom seit der Spätantike vor. Sachkundig, lebendig und mit großer Kennerschaft erläutert Andreas Tönnesmann¸ er ist Professor für Kunst und Architekturgeschichte an ... [weiter]
 
Bali - Leben in zwei Welten (Bali - The Art and Culture)
Bali hat sich unter der Herrschaft des indonesischen Präsidenten Suharto innerhalb von drei Jahrzehnten von einem beschaulichen und kulturell faszinierenden "Paradies" zu einem hektischen "Global Village" entwickelt, über dessen mit Erst- und Drittweltproblemen befrachtete Zukunft nachgedacht werden ... [weiter]
 
Pilger in Rom
Dieser reich bebildete kleine Kunstführer präsentiert zahlreiche Denkmäler, die dem Rompilger begegnen, in ihrem geschichtlichen und religiösen Kontext. Dieser Romführer ermöglicht buchstäblich Schritt für Schritt auf besondere Weise eine Durchdringung der vorgestellten Gotteshäuser dieser ewigen ... [weiter]
 
Das Freilichtmuseum Rieck-Haus in den Vierlanden bei Hamburg
In seiner ursprünglichen Lage hinter dem Deich Curslack liegt in den Vierlanden bei Hamburg das Rieck-Haus von ca. 1533. Diese Hofanlage besteht aus einem niederdeutschen Fachhallenhaus, einer Scheune, einer Feldentwässerungsmühle, einem Heuberg zum Aufbewahren der Ernte und einem aktivierten ... [weiter]
 
Mostar. Unique Sign
Max Aufischer aus Graz hatte die Idee: Mostar solle Thema und Ort eines Kunstprojektes sein, das sich an die alte, berühmte, aber im Bügerkrieg zerstörte Brücke, das ehemalige Symbol Mostars, annähert. "Während der Kriegsjahre organisierte ich mehrere Projekte in Sarajevo, weswegen ich mehrmals in ... [weiter]
 
Der Aachener Dom
Der Aachener Dom ist das Hauptwerk der karolingischen Architektur und wurde von der UNESCO als erstes Denkmal in Deutschland auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. In dem vorliegenden Band stellt Pit Siebigs den Aachener Dom nach dessen Sicherungsarbeiten der letzten Jahre vor und führt in ... [weiter]
 
Archivbilder aus deutschen Städten
Das Prinzip ist immer das gleiche, in seiner Reihe "Archivbilder" bringt der Sutton-Verlag zu den verschiedensten Städten Sammlungen alter Fotografien heraus, die sich meistens aus den Archiven örtlicher Heimatvereine speisen, bzw. aus Bevölkerung beigesteuert werden. So ist es natürlich, dass ... [weiter]
 
Burg Trifels
Die einstige Reichsburg Trifels gehört zu den wenigen mittelalterlichen Wehrbauten, die nach dem Ende der „Burgenherrlichkeit“ und trotz weitgehender Zerstörung durch Kriegseinwirkungen oder Abbruch durch ihre Besitzer – die an ihrer Erhaltung kein Interesse mehr hatten – in neuerer Zeit aus den ... [weiter]
 
Romanische Kunst im Burgund
Frankreich ist immer noch eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und Burgund ein Mekka nicht nur für Wein- sondern auch für Kunstkenner. Was liegt da für einen französischen Verlag näher, als diese Klientel mit Übersetzungen von Kunstführern zu bedienen, die bereits in der Landessprache ... [weiter]
 
Schloss und Garten zu Schwetzingen
Das Schloß und der Garten zu Schwetzingen, zwischen Heidelberg und Speyer gelegen, ist eng mit dem Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz (1724-1799) verbunden, unter dem die Anlage ihr Aussehen erhielt und die ihm als Sommerresidenz diente. Jedes Jahr herrschte dort so reges und enges Treiben in dem ... [weiter]
 
Sizilien. Kunst und Kultur
Zwei neue Bildbände stellen das Leben und die Kultur auf Sizilien vor. Der erste Band greift mit dem Titel „Tomasi di Lampedusas Sizilien“ auf den berühmten Roman „Der Leopard“ von 1958 zurück – die „Deutsche Grammophon“ legt dem Buch noch eine CD-Rom bei mit Ausschnitten des Romans, gesprochen von ... [weiter]
 
Erzählende Wandmalereien. Die buddhistischen Höhlenklöster von Ajanta
Die buddhistischen Höhlenklöster in der Nähe des Dorfes Ajanta im indischen Bundesstaat Maharashtra gehören zu den bedeutendsten und kostbarsten Schätzen der indischen Kunst. In diesen rund 30 seit dem 2. Jh. v. Chr. über einen Zeitraum von mehr als 800 Jahren in die Felswand der Waghora-Schlucht ... [weiter]
 
Kloster Ebstorf , weltbekannt durch die Ebstorfer Weltkarte. Ein Rundgang
Das vor 1150 gegründete ehemalige Benediktinerinnen-Kloster und heutige evangelische Frauenkloster Ebstorf, südlich Lüneburg, ist weltbekannt durch die ‘Ebstorfer Weltkarte’ (1239-1300). Konzipiert um 1235 zur Verherrlichung des Welfengeschlechts, wurde die Karte mit etwa 3 Meter Durchmesser wohl ... [weiter]
 
Streifzüge durch Rom. Versteckte Kirchen und Legenden - Erlebnisse und Entdeckungen
Die wichtigsten Ereignisse eines Rombesuches scheinen - jedenfalls für manche Reisegruppen - in der Besichtigung des Papstes und der Möglichkeit zu bestehen, die Hand in die Bocca della Veritá zu legen. Damit sind immerhin schon zwei der wichtigsten Aspekte angesprochen: die historische Erscheinung ... [weiter]
 
Wo Maler leben
Eine schöne Idee: Französische Malerdörfer in einem farbenfrohen Bildband zu präsentieren, um so das Schaffen bedeutender Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts vorzustellen und zu würdigen. Insgesamt vierzehn Orte, in denen Kunst entstand und wo dank Museen und andere Einrichtungen diese noch immer ... [weiter]
 
Die St. Hedwig's-Kathedrale in Berlin
Die St. Hedwigs-Kathedrale - Bischofskirche des Erzbistums Berlin seit 1930 - gehört nicht nur zu den wenigen bedeutenden Kirchenbauten des 18. Jahrhunderts in Berlin, sie war auch die erste katholische Kirche, die in der Residenzstadt Friedrichs des Großen nach der Reformation gebaut werden durfte. ... [weiter]
 
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/themen/orte/rezensionen/
Stand: 17.12.2018 10:30 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus