KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Imhof Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | vor>
 
Das Glückwunschbuch: Postkarten um 1900. Imhof, Michael. 2014. 144 S. 17 x 17 cm. Pb. EUR 9,99. CHF 14,90 ISBN: 978-3-7319-0032-0 Imhof
Leitbild RaffaelRaffaels Leitbilder. Das Kunstwerk als visuelle Autorität. Dohe, Sebastian. 2014. 336 S. 122 Abb. 30 x 22 cm. Gb. EUR 69,00. CHF 89,00 ISBN: 978-3-86568-860-6 Imhof
Wie Kunstwerke zu Ruhm und Ansehen gelangen, um als überragende Meisterwerke und ästhetische Vorbilder zu gelten, ist eine zentrale Frage kunstwissenschaftlicher Forschung. Die vorliegende Arbeit stellt hierfür das Modell der visuellen Autorität vor, angewandt auf die Rezeption verschiedener Werke von Raffael: Zu dessen „Transfiguration Christi“, die lange Zeit als das berühmteste Bild der Welt galt, wird ein umfassender Rezeptionsatlas erstellt und ihr Status als visuelle Autorität analysiert. Welche dynamische Verbindung Authentizität und Autorität miteinander eingehen können, lotet die Untersuchung zum Porträt des Bindo Altoviti aus, das als Selbstbildnis Raffaels zu falschem Ruhm gelangte. Schließlich wird das Motiv des „himmelnden Blicks“, das Raffael in prägender Weise einsetzte, als Katalysator für visuelle Autorität gedeutet. Zahlreiche Abbildungen und umfangreiches Quellenmaterial runden die Untersuchung ab, die gleichermaßen als methodischer Leitfaden wie Nachschlagewerk zur Raffaelrezeption dienen soll.
Restaurierungsgeschichte mittelalterlicher Wandmalereien im Gebiet des heutigen Niedersachsen. Lindemeier, Stefanie. 2014. 440 S. 30 x 21 cm. Gb. EUR 49,95. CHF 66,90 ISBN: 978-3-7319-0024-5 Imhof
Die vorliegende vergleichende Studie zur Restaurierungsgeschichte stellt die Entwicklung von Denkmalpflege und Restaurierung in Niedersachsen dar. An ausgewählten mittelalterlichen Wand- und Deckenmalereien im geographischen Gebiet des heutigen Niedersachsen wird die Restaurierungsgeschichte zwischen 1899 und 1939 erforscht. Die intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte von Denkmalpflege verdeutlicht die Aktualität der historischen Maßnahmen in der heutigen Restaurierungspraxis. Die historischen Restaurierungen sind nicht abgeschlossene Abschnitte der Geschichte, sondern sie prägen heute maßgeblich das Erscheinungsbild der mittelalterlichen Gewölbe- und Wandmalereien. Bei der Frage nach dem heutigen Umgang mit den historischen Restaurierungsergebnissen zeigt sich, dass auch hier Zeitgeschmack und Wertvorstellungen eine entscheidende Rolle spielen.
Sakramentsnischen und Sakramentshäuser in Siebenbürgen. German, Kinga. 2014. 320 S. 30 x 22 cm. Gb. EUR 69,00. CHF 89,00 ISBN: 978-3-7319-0000-9 Imhof
Das Buch widmet sich mit der Erschließung von 145 Sakramentshäusern und Sakramentsnischen aus Siebenbürgen einer bisher nur unzureichend erforschten Ausstattungsform in spätmittelalterlichen Chören. Die kunst-und kulturhistorische Einbettung der inventarisierten Steinmetzarbeiten wird von umfangreichen Abschnitten zur Funktion der Sakramentsnischen und -häuser sowie vor allem zur Corpus-Christi-Frömmigkeit in Siebenbürgen ergänzt. Hier wird erstmals historisches Material insbesondere zu den Bruderschaften und Prozessionen erschlossen und in einen Zusammenhang mit den Nischen gestellt. Untrennbar damit verbunden ist die Funktion der Nischen, wobei diese über die allgemein bekannte Aufbewahrung der konsekrierten Hostie hinaus auch als Orte der Anbetung bzw. Kontemplation belegt werden können.
Samson und Delila in der Kunst von Mittelalter und Früher Neuzeit. Ressos, Xenia. 2014. 240 S. 116 Abb. 30 x 22 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 63,90 ISBN: 978-3-86568-843-9 Imhof
Die im Alten Testament überlieferte Erzählung von der verhängnisvollen Liebe des übermenschlich starken Helden Samson zu Delila, die ihm das Geheimnis seiner Unbesiegbarkeit entlockt und ihn damit zu Fall bringt, fand seit dem frühen Mittelalter einen breiten Niederschlag in der bildenden Kunst. Vor allem der schicksalhafte Augenblick von Samsons Schur ist sowohl in sakralen wie auch profanen Kontexten in unzähligen Variationen festgehalten. In der vorliegenden ikono­grafischen Untersuchung wird das Vorkommen, die bildnerische Ausgestaltung und der Sinngehalt des Motivs unter Berücksichtigung der exegetischen und philologischen Grundlagen vorgestellt und die Intention und Rezeption seiner Darstellung in der Malerei und Grafik von Mittel­alter und Früher Neuzeit beleuchtet.
Sascha Stone sieht noch mehr“. Ein Fotograf zwischen Kunst und Kommerz. Hammers, Birgit. 2014. 240 S. 30 x 22 cm. Gb. EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-7319-0001-6 Imhof
„Sasha Stone sieht noch mehr“ – kommerziell geschickt und durchaus selbstbewusst wirbt der Fotograf 1930 in mehreren Anzeigen für sein Atelier in Berlin. Zweifelsfrei gehörten Sasha Stone und seine langjährige Partnerin Cami zu den führenden Fotografen in der Weimarer Republik. Doch bereits 1940, im Alter von nur 44 Jahren, starb Stone auf der Flucht vor den Nationalsozialisten, und mit seinem Tod geriet auch das Werk des Ateliers in Vergessenheit. Das vorliegende Buch liefert somit nach über sieben Jahrzehnten zum ersten Mal eine umfassende wissenschaftliche Würdigung des gesamten Œuvres Sasha und Cami Stones. Die Bestandsaufnahme und die Analyse des erhaltenen Konvoluts an Fotografien, die hier zu großen Teilen erstmalig publiziert werden, ergeben eine völlig neue Sichtweise auf Leben und Wirken zweier der namhaftesten Vertreter der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts.
Gutshöfe und Herrenhäuser in Schleswig-Holstein. Lafrenz, Deert. Hrsg.: Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein. 2014. 700 S. 1000 Abb. 30 x 24 cm. Gb. EUR 69,00. CHF 89,00 ISBN: 978-3-86568-971-9 Imhof
Erstmals werden in dem Buch „Gutshöfe und Herrenhäuser in Schleswig-Holstein“ katalogartig alle ehemals adligen Güter Schleswig-Holsteins – in seinen heutigen Grenzen – mit ihrer historischen Entwicklung und ihrem Bestand an Gebäuden, Gärten und Parkanlagen vorgestellt, wobei der Schwerpunkt der beschriebenen Bauten auf den jeweiligen erhaltenen Herrenhäusern und ihrer Ausstattung liegt. Berücksichtig werden auch jene Güter, die längst verschwunden sind oder auf denen keine historische Bausubstanz mehr vorhanden ist, sofern Nachrichten von ihnen überliefert sind. Lagepläne der wichtigsten Güter und Grundrisse der bedeutendsten Herrenhäuser ergänzen die etwa 1000 Abbildungen. Ein ausführlicher Einleitungstext gibt einen Überblick über die Gesamtentwicklung der Güter und der Gutslandschaft.
Taufengel in Brandenburg. Eine Bestandserfassung. Hrsg.: Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum. 2013. 240 S., 380 Abb. 29 x 21 cm. (Arb.-H. d. Brandenb. Landesamtes f. Denkmalpflege u. Archäol. Landesmuseums 14) Gb. EUR 29,95 ISBN: 978-3-7319-0005-4 Imhof
Das reich bebilderte Buch liefert erstmals eine Bestandsaufnahme der Taufengel im Land Brandenburg. Die wichtigsten Ergebnisse aller erhaltenen Taufengel sind in alphabetischer Reihenfolge erfasst. Mehrere Aufsätze erläutern ihre Bedeutung und Herkunft sowie den Umgang mit ihnen in der heutigen Zeit. Es wird auf die Bildhauerwerkstätten, die Restaurierungen und die Taufengel in den nördlich und östlich angrenzenden Regionen (Vorpommern, Schweden, Hinterpommern und Ostpreußen) eingegangen.
Tiere auf Burgen und frühen Schlössern. Hrsg.: Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern. 2014. 208 S. 172 Abb. 30 x 24 cm. Gb. EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-7319-0048-1 Imhof
„Von engen Mauern umschlossen, eingeengt durch Viehställe, Waffenschuppen, Pulverkammern und Geschützständen (...). Überall im Hause riecht es nach Pulver, Vieh und Hunden. (...) Schafe blöken, Rinder brüllen, Hunde bellen.“ So schildert der Humanist Ulrich von Hutten das beengte Leben auf einer Burg am Ende des Mittelalters. Das Buch widmet sich – bislang von der Literatur missachtet – den Burgen und Schlössern als tierischem Lebensmittelpunkt, sei es nun für Reittier, Schlachtvieh oder für den Schoßhund. Zur Sprache kommen aber auch Jagdtrophäen und plastische sowie gemalte Tierdarstellungen, ebenso Burgdrachen und andere Fabelwesen.
Bildererzählungen in der Vogelmalerei des niederländischen Barock. Wepler, Lisanne. 2014. 240 S. 245 fb. Abb. 30 x 24 cm. Gb. EUR 49,95. CHF 65,90 ISBN: 978-3-86568-980-1 Imhof
Das Buch ist die erste monographische Abhandlungen zu Vogelbildern als einer Untergattung der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Es nähert sich dem Thema interdisziplinär mit einem ungewohnten methodischen Ansatz, der die erzählerische Struktur der Bilder behandelt. So wird erstmals in einer umfassenden Form deutlich, wieviele Geschichten und Geschichtchen in den mehr als dekorativen Gemälden zu finden sind. In einigen Bildern können mithilfe der narrativen Analyse Fabeln als literarischer Bezug benannt werden. Nebenbei wird ein geschichtlicher Überblick einschließlich Ursprüngen, Entwicklungsverläufen und Nachwirkungen geboten, in welchem beinahe alle Künstler dieser Gattung vertreten sind. Die Arbeit schöpft aus einem Fundus von Gemäl den, der aus Privatsammlungen, dem Kunsthandel und natürlich Museen zusammengetragen wurde.
Die Wittelsbacher in Bayern und der Kurpfalz. Ellrich, Hartmut. 2014. 208 S. 31 x 24 cm. Gb. EUR 19,95. CHF 28,50 ISBN: 978-3-86568-937-5 Imhof
Hubert Gerhards stolze Bronzelöwen aus der Zeit um 1595 bewachen die beiden prächtigen Hauptportale der Maximilianischen Residenz an der Residenzstraße in München. Hier residierten bis zum Ende der Monarchie 1918 die bayerischen Kurfürsten und Könige. Sie alle stammten aus dem Hause Wittelsbach, das über sieben Jahrhunderte hinweg die Geschicke Bayerns lenkte. Im vorliegenden Band wird die politische Geschichte, die sich mit berühmten Namen wie historischen Ereignissen verbindet, ebenso lebendig wie die reiche Kultur- und Architekturgeschichte des Herrscherhauses. Blicken Sie in bayerische Residenzstädte, in Schlösser und Palais sowie in Residenzkirchen und fürstliche Grablegen und folgen Sie dem Autor Hartmut Ellrich durch Bayern und die Kurpfalz bis zu den Wittelsbachern in den Stammlanden und am Rhein. Der Bild-Text-Band lädt dazu ein, Monarchen wie Kurfürst Max Emanuel, Kaiser Karl VII. oder König Ludwig I. als Bauherrn sowie als Förderer der Künste und Wissenschaften kennenzulernen, als Impulsgeber der Wirtschaft und des Handels, als Bündnispartner und nicht zuletzt auch als Menschen. Er macht Lust darauf, Bayern in seiner ganzen Vielfalt von den Stammlanden bis hinab an den Niederrhein im heutigen Nordrhein-Westfalen zu entdecken.
Wols. Aufbruch nach 1945. Katalog zur Ausstellung Kassel, 2014. Hrsg.: Museumslandschaft Hessen Kassel; Küster, Bernd; Bearb.: Lukatis, Christiane; Gerkens, Dorothee; Gutbrod, Philipp; Haas, Mechthild; Haii, Kazusa; Kimpel, Harald; Rathke, Ewald. 2014. 160 S. 124 fb. Abb. 30 x 24 cm. Gb. EUR 19,95. CHF 28,50 ISBN: 978-3-7319-0019-1 Imhof
Neben Jackson Pollock gilt Wols, eigentlich Alfred Otto Wolfgang Schulze (1913–1951), als der Wegbereiter der informellen Malerei. Der Katalog widmet sich dem kurzen, aber für Wols’ Werk besonders bedeutsamen Zeitraum zwischen 1945 und seinem frühen Tod 1951. Dabei werden sowohl das künstlerische als auch das intellektuelle und musikalische Umfeld in den Blick genommen und die frühe Rezeption in den 50er und 60er Jahren thematisiert. Der Einfluss des Jazz auf Wols‘ Arbeiten, seine Buchillustrationen für Texte von Antonin Artaud, Jean-Paul Sartre, Jean Paulhan oder Camille Bryen sowie die Bedeutung der ersten documenta-Ausstellungen von 1955 bis 1964 für die Wols-Rezeption in Deutschland werden erstmals grundlegend untersucht.
Cintia Barroso Alexander. Porträts aus Afrika und Asien. 2013. 96 S., 10 fb. Abb. 37 x 29 cm, Gb. EUR 49,95 CHF 80,90 ISBN: 978-3-7319-0023-8 Imhof
Die in Brasilien geborene Modefotografin Cintia Barroso Alexander reiste für Porträtaufnahmen nach Äthiopien, Südafrika, Indien und Nepal. Dabei entstanden faszinierende Fotos der Stämme Hamer, Karo, Mursi und Abore in Äthopien, der Bewohner in den Townships in Südafrika und über das Leben der Menschen in Kolkata (Kalkutta). In Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal, gelangen ihr beeindruckende Bilder unter anderem der Heiligen Männer während des alten hinduistischen „Holi Festes“ sowie Fotos auf dem Himalaya. Cintia Barroso Alexander betrieb für die Entstehung der Aufnahmen denselben Aufwand wie bei ihrer Modefotografie. Das Ergebnis sind überwältigende, professionelle Porträtstudien.
Haute Couture in Paris. Hrsg.: Rasche, Adelheit; Hrsg.: Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin; Illustriert von Rein, Trude. 2013. Dtsch;Engl. Franz. 272 S. 235 fb. Abb. 32 x 24 cm. Pb. EUR 29,95. CHF 40,90 ISBN: 978-3-7319-0007-8 Imhof
Das Buch zeigt 235 Mode-Illustrationen von Trude Rein (1908–1998) aus den Jahren 1960 bis 1968 mit über 1300 Haute -Couture-Modellen von Pierre Cardin, André Courrèges, Christian Dior, Louis Féraud, Nina Ricci, Yves Saint Laurent und anderen einflussrechen Pariser Couture-Salons.
In das Werk Trude Reins führen ein Grußwort von Didier Grumbach sowie Beiträge von Peter Bäldle, Adelheid Rasche und Moritz Wullen ein.
Ave Eva. Ein wiederentdecktes Hauptwerk des Renaissancemeisters Guillaume de Marcillat. Kroegel, Alessandra Galizzi; Contini, Roberto. 2013. Dtsch;Itali. 128 S. 97 fb. Abb. 20 sw. Abb. 28 x 22 cm. Pb. EUR 19,95. CHF 28,50 ISBN: 978-3-7319-0026-9 Imhof
Im Mittelpunkt von Ausstellung und Katalog steht Guillaume de Marcillats Gemälde „Disput über die Unbefleckte Empfängnis“, das eine eingehende restauratorische und ikonographische Untersuchung erfährt. In diesem thematischen Zusammenhang werden auch Battista Dossis „Disput von vier Kirchenvätern über die Unbefleckte Empfängnis“ sowie Jan van Scorels „Der Selbstmord der Lukretia“ eingehend erläutert.
Auf den Spuren einer vergessenen Königin. Ein Hauptwerk der Pariser Hofkunst im Bode-Museum. Suckale, Robert. Hrsg.: Chapuis, Julien. 2013. 72 S. 37 fb. Abb. 22 sw. Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 12,95. CHF 18,90 ISBN: 978-3-7319-0012-2 Imhof
2006 wurde für das neu eröffnete Bode-Museum die hervorragende Figur einer königlichen Stifterin erworben, ein Hauptwerk der Pariser Hofkunst aus dem frühen 14. Jahrhundert. Bisher der Forschung unbekannt, wird diese Skulptur zum ersten Mal umfassend veröffentlicht. Der große Kenner der mittelalterlichen französischen Plastik, Robert Suckale, identifiziert die dargestellte Person und erklärt, aus welchem Zusammenhang das Werk stammt. Gleichzeitig enthält das Buch grundlegende Gedanken zu Themen wie der Beziehung von Skulptur zu Architektur, dem mittelalterlichen Verständnis von Stil sowie der Bedeutung von Etikette, Kleidung und Gesten im 14. Jahrhundert. Das Kunstwerk wird anhand von zahlreichen neuen Fotografien illustriert.
Raffael und das Porträt Julius‘ II. - Raphael and the Portrait of Julius II. Das Bild eines Renaissance-Papstes - Image of a Renaissance Pope. Hrsg.: Sander, Jochen; Städel Museum. 2013. Dtsch/Engl. 128 S. 76 fb. Abb. 18 sw. Abb. 28 x 23 cm. Gb. EUR 34,95. CHF 46,90 ISBN: 978-3-86568-854-5 Imhof
Das Bildnis Papst Julius’ II. gehört zu Raffaels berühmtesten Werken. Das Porträt dieses kunstsinnigen Papstes ist 1511/12 entstanden und in mehreren Fassungen überliefert. Der begleitende Katalog zur Ausstellung im Städel setzt sich in sechs Aufsätzen mit dem Papstbildnis aus unterschiedlichen Blickwinkeln auseinander. Bernward Schmidt behandelt die Lebensgeschichte des Papstes Julius II. Michael Rohlmann beschäftigt sich mit dem Papst als Auftraggeber der Fresken der Stanzen, der Madonna die Foligno und der Sixtinischen Madonna. Papstdarstellungen werden von Jörg Bölling und speziell das Bildnis des Papstes Julius II. von Raffael von Jürg Meyer zur Capellen thematisiert. Das Papstbild im Frankfurter Städel analysiert ausführlich Jochen Sander. Einen weiteren Beitrag zur Geschichte der Restaurierung des Porträts liefert Stephan Knobloch.
Raffael. Meisterwerke im Großformat. Dohe, Sebastian. 2013. 96 S. 97 fb. Abb. 37 x 29 cm. Gb. EUR 29,99. CHF 40,90 ISBN: 978-3-86568-940-5 Imhof
Raffael (1483–1520) ist einer der überragenden Meister der Kunstgeschichte: Als einer der prägenden Maler der Hochrenaissance bestimmter er nicht nur eine ganze Epoche, sondern galt noch mehr als drei Jahrhunderte nach seinem Tod als unerreichtes künstlerisches Vorbild. Mit seiner einzigartigen Beobachtungsgabe und kompositorischen Raffinesse, aber auch dank seines organisatorischen Geschicks führte ihn sein ehrgeiziger Weg bis an den päpstlichen Hof, wo er bis heute viel bewunderte Fresken und Gemälde von einzigartiger Stahlkraft schuf.
Die künstlerischen Höhepunkte von Raffaels glanzvoller Karriere zeigt der vorliegende Band im Großformat und in höchster Bildqualität.
Verwandlung der Welt. Die romantische Arabeske. Hrsg.: Busch, Werner; Maisak, Petra; Mitwirkung (sonst.): Weisheit, Sabine. 2013. 432 S., 347 meist fb. Abb., 30 x 42 cm, Gb. EUR 49,95 CHF 66,90 ISBN: 978-3-86568-915-3 Imhof
Ornament, Poesie, geistreiches Linienspiel, Ironie oder tiefere Bedeutung? Dass die Arabeske alles in sich vereint und die eigentliche Signatur der Romantik ist, wollen die Ausstellung und der begleitende reich illustrierte Katalog zeigen. In ihrer „künstlich geordneten Verwirrung“ (Friedrich Schlegel) gilt die Arabeske als ursprüngliches Manifest der Fantasie. Auf der Suche der Frühromantiker nach einer neuen, gattungsübergreifenden Sprache der Kunst ist sie zum charakteristischen Ausdrucksmittel geworden. In der Arabeske wird das feste Gefüge der Welt aufgelöst und poetisch überformt: „Die Arabeske ist Waldblume in dem Zauberlande“ (Joseph Görres). Erstmals widmen sich eine Ausstellung und der vorliegende Begleitband diesem vielschichtigen Phänomen. In Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle präsentiert das Frankfurter Goethe-Haus etwa 150 Gemälde und Graphiken, Handschriften und Bücher. Im Vordergrund steht das Wechselspiel zwischen bildender Kunst und Literatur; zu den zentralen Protagonisten zählen Philipp Otto Runge und Clemens Brentano.
Auf dem Weg zum Doppeljubiläum. Zur Wiedereröffnung des Hauptgebäudes der Universität Rostock. Hrsg.: Bärenreuther, Andrea; Vetter, Ulrich. 2013. 96 S. 75 fb. Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 12,95. CHF 18,90 ISBN: 978-3-86568-991-7 Imhof
Die Publikation erscheint 6 Jahre vor dem 600. Jahrestag der Universität Rostock (1419 – 2019) anlässlich der vollendeten Restaurierung und Renovierung des Hauptgebäudes der Universität mitten in der Innenstadt von Rostock. Die Universität Rostock ist die älteste Universität im Ostseeraum und nach Heidelberg und Leipzig die drittälteste durchgängig existierende Universität in Deutschland. Universität und Stadt wollen das 800-jährige Stadtjubiläum im Jahre 2018 und das 600-jährige Universitätsjubiläum 2019 gemeinsam feiern. Die sechs Aufsätze und 75 Farbabbildungen vermitteln einen Einblick in das Hauptgebäude der Universität Rostock, das Jubiläum und die Alma Mater im Allgemeinen.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]