KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Imhof Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | vor>
 
Zalivako, Anke. Die Bauten des russischen Konstruktivismus Moskau 1919–32. Baumaterialien, Baukonstruktion, Erhaltung. 2011. 576 S. 28 x 22 cm. Gb.EUR 79,00. CHF 105,00 ISBN: 978-3-86568-716-6 Imhof
In enger Auseinandersetzung mit der westlichen Moderne legte die in den frühen 1920er Jahren ausgelöste „Avantgarde“-Architektur des russischen Konstruktivismus den Grundstein für unsere heutige Bautechnik aus vielfältigen künstlichen Kompositmaterialien und Baumethoden. Der Schwerpunkt dieser Publikation liegt auf dem Moskauer Baugeschehen. Sie bietet auf der Grundlage erstmals einen systematischen Überblick zu den beim Bau der Avantgarde-Bauten verwendeten Baumaterialien und Konstruktionen.
Kaspar, Fred. Behelfsheime für Ausgebombte. Bewältigung des Alltäglichen im „Totalen Krieg“ – Münsters Bürger ziehen aufs Land. 2011. 112 S. 24 x 17 cm. Gb.EUR 19,95. CHF 28,50 ISBN: 978-3-86568-761-6 Imhof
Zwischen 1943 und 1945 wurden für die durch den Bombenkrieg ihrer Wohnungen beraubte städtische Bevölkerung kurzfristig überall im Deutschen Reich mehrere hunderttausend Behelfsheime geschaffen. Viele dieser Notwohnhäuser bestehen bis heute, sind allerdings verändert worden.
In der vorliegenden Publikation werden die formalen Bedingungen, technischen Notwendigkeiten sowie die Handlungsspielräume der Bauherren beleuchtet, wobei ein sozial differenzierter Blick auf die Lebensbedingungen ausgebombter Bürger am Ende des Zweiten Weltkrieges entsteht.
Bodenstein, Ralph. Villen in Beirut. Wohnkultur und sozialer Wandel 1860–1930. 2011. 400 S. 28 x 22 cm. Gb.EUR 69,00. CHF 89,00 ISBN: 978-3-86568-527-8 Imhof
Aus der bauhistorischen Untersuchung großer Wohnhäuser und einem breiten Fundus zeitgenössischer Quellen entwickelt die vorliegende Arbeit eine detailreiche Architektur- und Sozialgeschichte des bürgerlichen Wohnens in Beirut zwischen 1860 und 1930. Sie verfolgt Veränderungen in Architektur, Raumstruktur und Möblierung und spürt dem spannungsreichen Wandel von Wohnpraxis, Gastlichkeit, Geschlechterbeziehungen und Beziehungen zwischen Familie und Dienerschaft nach.
Stefano della Bella (1610–1664).Neue Studien zum zeichnerischen und druckgraphischen Werk.Hrsg.: Damm, Heiko; Klemm, David; Papiro, Martina. 2011. 304 S. 27 x 17 cm. Gb.EUR 39,00. CHF 51,90 ISBN: 978-3-86568-773-9 Imhof
Sowohl wegen der Bandbreite seiner Bildmotive als auch durch deren technisch anspruchsvolle Umsetzung erweist sich della Bella als einer der bedeutendsten Impulsgeber der europäischen Graphik des 17. Jahrhunderts, der Zeichnungen und Drucke zu den verschiedensten Themen schuf: Szenen- und Kostümentwürfe für Aufführungen und Bankette, Naturstudien, Stadtansichten, Schlachtendarstellungen usw. Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen das Verhältnis von Handzeichnung und Druckgraphik, von ungebundenem Linienspiel und dessen Disziplinierung, von dokumentarischer Treue und malerischem Effekt. Darüber hinaus werden della Bellas Beziehungen zur Kunst seiner europäischen Zeitgenossen herausgearbeitet.
Imhof, Michael. Berlín, 50 destacados hay que ver. 2011. Spanisch. 96 S. 22 x 12 cm. Pb. EUR 6,99. CHF 10,50 ISBN: 978-3-86568-780-7 Imhof
Imhof, Michael. Berlin 50 Highlights die man gesehen haben musS. 2011. 96 S. 22 x 12 cm. Pb. EUR 6,99. CHF 10,50 ISBN: 978-3-86568-774-6 Imhof
Imhof, Michael. Berlin 50 Highlights you must see. 2011. Engl. 96 S. 22 x 12 cm. Pb. EUR 6,99. CHF 10,50 ISBN: 978-3-86568-778-4 Imhof
Imhof, Michael. Berlino 50 Highlights si deve vedere. 2011. Italienisch. 96 S. 22 x 12 cm. Pb. EUR 6,99. CHF 10,50 ISBN: 978-3-86568-779-1 Imhof
Dieter Heidenreich. Berliner Parkanlagen und Gärten. Die grünen Herzen der Metropole. 200 S., 546 meist fb. Abb. 22 x 25 cm. Gb. EUR 24,95 CHF 35,50 ISBN: 978-3-86568-663-3 Imhof
Mehr als 500 farbige Abbildungen führen den Leser des vorliegenden Buches in eine reichhaltige innerstädtische Parklandschaft. Sie wollen die Schönheit und Ästhetik Berliner Grünanlagen veranschaulichen und den Leser anregen, der Hektik der Großstadt zu entfliehen und beim Spaziergang durch Garten- und Parkoasen die Verbindung zur Natur zu suchen, in ihnen Erholung zu finden. Aus der Vielzahl der Grünanlagen in den Berliner Stadtbezirken sind 64 Parkanlagen und Gärten ausgewählt worden, die alle ihre besondere Ausstrahlung und Geschichte haben. Ergänzende Texte erläutern die jeweilige Kulturlandschaft, gehen auf die Entstehung der Parks und Gärten sowie auf Persönlichkeiten ein, die sich um die Landschaftsgestaltung besonders verdient gemacht haben. Dabei werden auch Architektur, Denkmale und weitere Kunstobjekte wie Brunnen und Skulpturen ins Blickfeld des Betrachters gerückt.
Ströbele, Ursula. Die Bildhaueraufnahmestücke der Académie Royale de Peinture et de Sculpture 1700–1730. 2011. 224 S. 30 x 22 cm. Gb.EUR 59,00. CHF 78,90 ISBN: 978-3-86568-665-7 Imhof
Für eine Mitgliedschaft der 1648 gegründeten Académie Royale de Peinture et de Sculpture in Paris reichten damals die sich bewerbenden Künstler ein Aufnahmestück ein. Es diente der Ausstattung der Versammlungssäle und fungierte als Lehrmaterial für die auszubildenden Studenten. Das vorliegende Buch thematisiert die sogenannten „morceaux de réception“ der Bildhauer vorwiegend im Zeitraum von 1700–30 – eine Werkgruppe, die vielschichtige Erkenntnisse über den künstlerischen Schaffensprozess und die individuelle Gestaltungsfreiheit, aber auch über institutionelle Abhängigkeiten präsentiert.
The Bloemaert Effect.Colour and Composition in the Golden Age.Hrsg.: Staatliches Museum Schwerin; Centraal Museum, Utrecht. 2011. Engl. 280 S. 29 x 24 cm. Pb. EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-86568-731-9 Imhof
The father of the Utrecht School experienced and formed in his long life as an artist (1566–1651) at least three important styles of art: mannerism, caravaggism and classicism. Bloemaert created works in all genres except of portraits. He left many drawings and spread his compositions in copper engravings as well. Besides Rembrandt there is no artist with such a wide influence on the art of painting in the 17th century in the northern Netherlands. For the first time this important, but little-known artist is presented in an exhibtion. The catalogue shows life and work of Bloemaert with the help of many colour images.
Het Bloemaert-effect.Kleur en compositie in de Gouden Eeuw.Hrsg.: Centraal Museum, Utrecht; Staatliches Museum Schwerin. 2011. Niederländisch. 280 S. 29 x 24 cm. Pb. EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-86568-732-6 Imhof
Der Bloemaert-Effekt.fbe im Goldenen Zeitalter Katalog. Staatliches Museum Schwerin24.02.-28.05.2012Centraal Museum Utrecht12.11.2011-05.02.2012ISBN 978-3-86568-704-3 (deutsch)ISBN 978-3-86568-731-9 (Engl.)ISBN 978-386568-732-6 (niederländisch). Hrsg.: Staatliches Museum Schwerin; Centraal Museum, Utrecht. 2011. 280 S. 29 x 24 cm. Gb.EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-86568-704-3 Imhof
Der Vater der Utrechter Schule erlebte und prägte in seinem langen Künstlerleben (1566–1651) mindestens drei wichtige Stilströmungen: den Manierismus, den Caravaggismus und den Klassizismus. Dabei schuf Bloemaert Werke in allen Gattungen außer dem Porträt, hinterließ eines der größten zeichnerischen Œuvres seiner Zeit und verbreitete seine Kompositionen auch im Kupferstich. Neben Rembrandt gibt es keinen Künstler, der einen breiteren Einfluss auf die Malerei des 17. Jahrhunderts in den nördlichen Niederlanden gehabt hat. Zum ersten Mal wird diesem wichtigen, bisher wenig bekannten Maler eine Einzelausstellung gewidmet. Der begleitende Katalog stellt der kunstinteressierten Öffentlichkeit Leben und Werk Bloemaerts in Wort und Bild ausführlich vor.
Hans Richter. Die Brücke des Baumeisters Lacer und sein Baustil. Ein Beitrag zur Baugeschichte römischer Keilsteinbrücken in der Provinz Lusitania. 2011. 224 S., 289 Abb., 17 x 24 cm, Gb. EUR 29,95 CHF 40,90 ISBN: 978-3-86568-666-4 Imhof
Spanien ist reich an historischen Bauwerken, die weit in die römische Antike zurückführen. Ein Reisender, der sich im Westen Spaniens umsieht, findet in der heutigen Provinz Extremadura (das römische Lusitania), römische Brückenbauwerke. Der Autor der vorliegenden Publikation schildert den Werdegang eines Brückenbaustils, der in Rom begann und im betreffenden Teil Spaniens an namhaften Römerbrücken in Mérida, Salamanca, Toledo, Segura, Bibey (Orense) weiterentwickelt wurde und mit der Puente de Alcántara seinen Höhepunkt erreichte.
Burgen im Alpenraum. Hrsg.: Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern. 2011. 160 S. 30 x 24 cm. Gb.EUR 34,90. CHF 46,90 ISBN: 978-3-86568-760-9 Imhof
Der 14. Band der Forschungen zu Burgen und Schlössern der Wartburg-Gesellschaft basiert auf den Beiträgen der Jahrestagung zum Thema „Burgen im Alpenraum“ vom 06. bis 10. Mai 2010 im österreichischen Hallein. Experten aus den Fachgebieten der Archäologie, Bauforschung, Burgenforschung, Geschichte und Kunstgeschichte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen hier mit den drei Sektionsschwerpunkten „Burgen der östlichen Alpenregion und des Salzburger Raums“, „Topografie der Burg im Alpenraum“ und „Das Bild der Burg im Alpenraum“ ihre jeweils aktuellen Forschungsergebnisse vor.
Imhof, Michael. Dürer - Meisterwerke im Großformat. 2011. 96 S. 37 x 29 cm. Gb.EUR 29,99. CHF 40,90 ISBN: 978-3-86568-770-8 Imhof
Albrecht Dürer (1471–1528) ist der beste und bedeutendste deutsche Künstler aller Zeiten. Seine Malweise ist in ihrer Feinheit ebenso unübertroffen wie seine Kupferstiche. Aber nicht nur in der handwerklichen Ausführung, sondern auch in der Bildkomposition zeigt sich Dürer als ein Genie, der gleichberechtigt neben den Größten der Kunstgeschichte – Leonardo und Michelangelo – steht. Dürers Meisterschaft wird im vorliegenden Kunstband offenkundig sichtbar. In ausgezeichneter Druckqualität werden die Hauptwerke des Künstlers im Großformat wiedergegeben. Der Band kann durch seine herausragende Bildwiedergabe zum Studium der großartigen Malweise Dürers anregen und die künstlerische Vollkommenheit des grafischen Werks veranschaulichen. Im Jahr 2012 wird das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg das Frühwerk des Meisters in einer Sonderausstellung zeigen und damit das Interesse am Werk Dürers für das breite Publikum wecken.
The Düsseldorf School of Painting and Its International Influence 1819–1918. Hrsg.: Baumgärtel, Bettina; Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf. 2011. Engl. 440 S. 375 Abb. , fbig, 15 Abb. ,sw. 29 x 23 cm. Pb. EUR 49,95. CHF 66,90 ISBN: 978-3-86568-737-1 Imhof
The Düsseldorf School of Painting was one of the most important european Painting Schools in the 19th century. The catalogue offers a representative overwiew of the Düsseldorf School of Painting in its international context from romanticism to impressionism. 25 essays from international experts offer the results of the latest research. Because of the chronicle of the Düsseldorf School of Painting from 1819 to 1918, the biographies and portraits of 230 artists out of 20 countries as well as lots of other material this catalogue is an important reference book.
Lebensbilder.Genremalerei der Düsseldorfer Malerschule. Dr. Axe-Kunstkabinett in Kronenburg/Eifel 28. April – 21. Oktober 2012. Hrsg.: Mai, Ekkehard. 2011. 208 S. 30 x 24 cm. Gb.EUR 29,90. CHF 40,90 ISBN: 978-3-86568-756-2 Imhof
Aus dem eigenen Bestand stellt die Sammlung der Dr. Axe-Stiftung etwa 90 Genrebilder der Düsseldorfer Malerschule vor. Die Genremalerei, die „Kleinhistorie“ des Alltags, nahm einen festen Platz im Lehrbetrieb der Düsseldorfer Kunstakademie im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein. Ihre wichtigsten Vertreter waren Johann Peter Hasenclever, Carl Wilhelm Hübner, Rudolf Jordan, Henry Ritter, Adolf Schrödter oder auch Charles Meer Webb, die in Ausstellung und begleitendem Katalog mit bemerkenswerten und zum Teil noch nie öffentlich gezeigten Werken präsentiert werden. Ob Bauern und Seeleute bei der Arbeit, fröhliche Weintrinker, fromme Kirchgänger, wilde Schulkinder oder ehrenwerte Kleinbürger in ihren Wohnstuben – mit scharfem Blick schildern die Künstler teils wohlwollend moralisierend, teils ironisch unterhaltsam Begebenheiten aus dem Leben im bürgerlichen Zeitalter.
Dr. Axe-Kunstkabinett in Kronenburg/Eifel 28. April – 21. Oktober 2012
Imhof, Michael. El Greco: Meisterwerke im Großformat. 2011. 96 S. 37 x 29 cm. Gb.EUR 29,99. CHF 40,90 ISBN: 978-3-86568-771-5 Imhof
El Greco (um 1541–1614) zählt zu den großen Meistern der Kunstgeschichte.
Durch seine ungewöhnliche manieristische Malweise, die nicht zuletzt die deutschen Expressionisten faszinierte und beeinflusste, nimmt er in der Kunst der Alten Meister eine Sonderstellung ein. Trotz seiner herausragenden Bedeutung – nicht zuletzt für die Kunst des frühen 20. Jahrhunderts – fehlte bislang ein großformatiger Kunstband, der in hoher Bildqualität den ungewöhnlichen Zeichenduktus und die farbenfrohen Bildkompositionen des Meisters anschaulich wiedergibt. Das vorliegende Buch schließt diese Lücke. Im Sommer 2012 wird das Museum Kunstpalast in Düsseldorf eine Sonderausstellung zu El Greco zeigen. Damit rückt auch das Werk El Grecos wieder ins Blickfeld der Medien.
Moderne Formkunst.Der Berliner Architekt und Designer August Endell. Das Buch erscheint zur gleichnamigen Ausstellung im Bröhan-Museum Berlin. Hrsg.: Bröcker, Nicola; Moeller, Gisela; Salge, Christiane. 2011. 400 S. 30 x 24 cm. Gb.EUR 59,00. CHF 78,90 ISBN: 978-3-86568-654-1 Imhof
Das Buch erscheint zur gleichnamigen Ausstellung im Bröhan-Museum Berlin
August Endell wird heute vor allem mit dem Jugendstil in München verbunden. Hier erregte der Architekt mit seinem Erstlingswerk, dem Fotoatelier Elvira, 1897 Aufsehen und hier bildete Endell seine auf Kandinsky vorausweisende Theorie einer neuen Formkunst aus. Jedoch entstand das Hauptwerk des Künstlers überwiegend während der Jahre von 1901 bis 1918 in Berlin – eine Erkenntnis, die sich in der Fachliteratur bislang nicht widerspiegelt.
Als Designer von Innenräumen, Möbeln, Lampen und Textilien war er einer der exponierten Berliner Künstler des Jugendstils und gehörte als Kunstschulreformer zu den Wegbereitern des Bauhauses. In Berlin verfasste er zudem sein kunsttheoretisches Hauptwerk „Die Schönheit der großen Stadt“ (1908). Das Buch veröffentlicht die Beiträge einer im April 2010 an der Freien Universität abgehaltenen Tagung. Es fokussiert erstmals die Berliner Schaffenszeit des vielseitigen Künstlers. Zudem liefert es ein erstes, reich bebildertes Werkverzeichnis des Gesamtwerks von August Endell.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]