KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Schnell & Steiner

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
 
Berlin. Das Schloss. Hinterkeuser, Guido. Kleine Kunstführer (2500i). 2014. Italienisch. 34 S. 1 Zeittafel, 2 Grundrisse, 27 z. T. fb. Abb. geh. EUR 3,00. CHF 4,90 ISBN: 978-3-7954-6992-4 Schnell & Steiner
Berlin. Das Schloss. Hinterkeuser, Guido. Kleine Kunstführer (2500s). 2014. Spanisch. 34 S. 1 Zeittafel, 2 Grundrisse, 27 z. T. fb. Abb. geh. EUR 3,00. CHF 4,90 ISBN: 978-3-7954-6993-1 Schnell & Steiner
Berlin. Das Schloss. Hinterkeuser, Guido. Kleine Kunstführer (2500f). 2014. Französisch. 34 S. 1 Zeittafel, 2 Grundrisse, 27 z. T. fb. Abb. geh. EUR 3,00. CHF 4,90 ISBN: 978-3-7954-6994-8 Schnell & Steiner
Berlin. Evang. Dorfkirche Alt-Staaken. Rauer, Norbert. Illustriert von Bolk, Florian. Kleine Kunstführer (2840). 2014. 16 S. 1 Zeittafel, 1 Grundriss, 11 meist fb. Abb. geh. EUR 2,50. CHF 3,90 ISBN: 978-3-7954-6998-6 Schnell & Steiner
Cascos Hispano-Calcídicos. Símbolo de las élites guerrarars celtibéricas. Raimon, Graells; Alberto J., Lorrio; Fernando, Quesada. Kataloge Vor- und Frühgeschichtlicher Altertümer (46). 2014. 334 S. 211 Abb. Gb. EUR 70,00. CHF 87,90 ISBN: 978-3-7954-2866-2 Schnell & Steiner
SÃ-mbolo de las élites guerrarars celtibéricas.
Der hispano-chalkidische Helm ist ein autochthon spanischer Typus des 4. bis 2. Jahrhunderts v. Chr., hauptsächlich verbreitet im celtiberischen Gebiet. Die spanischsprachige Publikation untersucht die morphologischen und dekorativen Charakteristiken,um sich Produktion und Bedeutung dieser Waffen anzunähern: als Schutzelemente sowie gleichzeitig als Vehikel verschiedener Botschaften der Macht, des militärischen Ranges oder von Einflüssen durch Handelsaktivitäten mit dem Süden Italiens.
Die Dresdner Frauenkirche. Jahrbuch zu ihrer Geschichte und Gegenwart 2014. Hrsg.: Magirius, Heinrich; Redaktion: Gesellschaft zur Förderung der Dresdner Frauenkirch, Gesellschaft. Jahrbuch Dresdner Frauenkirche (18). 2014. Pb. EUR 29,95. CHF 43,50 ISBN: 978-3-7954-2907-2 Schnell & Steiner
Der 17. Band (2013) des Jahrbuchs „Die Dresdner Frauenkirche“ umfasst wieder ein weites Spektrum von Themen, die mit dem Leben in der Frauenkirche und ihrer Geschichte in Verbindung stehen.
Gegenüberstellung. Brücke zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem. Hrsg.: Bischöfliches Ordinariat Regensburg, Bischöfliches. 2014. 112 S. 87 meist fb. Abb. Gb. EUR 19,95. CHF 26,90 ISBN: 978-3-7954-2895-2 Schnell & Steiner
Brücke zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem.
37 Kunstpositionen setzen sich mit dem Brückenschlag zwischen Mensch und Gott, zwischen Himmel und Erde, zwischen Zeit und Ewigkeit auseinander. In vier Ausstellungen geben Künstler aus Europa zeitgenössische Antworten auf Fragen des Seins – in Skulpturen, Gemälden, Zeichnungen, Raum-, Video- und Lichtinstallationen sowie Performances.
Zum 99. Deutschen Katholikentag in Regensburg 2014 unter dem Leitwort „Mit Christus Brücken bauen“ begegnen sich in einem ehemaligen Kloster, in einer gotischen Basilika, in den historischen Räumen des Diözesanmuseums, in einem Einkaufszentrum und auf einer Brücke in herausfordernden Werken Glaube und Zweifel, Ethik und Ästhetik.
Das kaiserzeitliche Gräberfeld von Halbturn, Burgenland. 4 Bände: Teil 1: Archäologie, Geschichte, Grabbrauch. Teil 2: Intention, Abfall oder Zufall – naturwissenschaftliche Untersuchungen. Teile 3-4: Tafeln/Katalog . Hrsg.: Doneus, Nives. Monographien des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (122). 2014. 1586 S. 829 Tafeln, 317 fb. Abb. Gb. EUR 226,00. CHF 276,00 ISBN: 978-3-7954-2925-6 Schnell & Steiner
4 Bände: Teil 1: Archäologie, Geschichte, Grabbrauch Teil 2: Intention, Abfall oder Zufall - naturwissenschaftliche Untersuchungen Teile 3-4: Tafeln/Katalog
Das römerzeitliche Gräberfeld Halbturn I gehörte zum westlichen Teil Pannoniens. Das Gräberfeld wurde durch systematische Ausgrabungen vollständig untersucht.
Das Fundmaterial belegt eine Variabilität des Grabbrauchs. Neben der archäologisch-typologischen Auswertung werden wichtige Einblicke in das damalige Leben geboten, z.B. durch ein Kindesamulett als bislang ältestes Zeugnis jüdischen Glaubens in Österreich. Ernährungsweise, Krankheiten und Verletzungen werden ebenfalls ausführlich dargestellt, außerdem Gedanken über Tierzucht und -haltung, Kultur- und Wildpflanzen, Steinmonumente usw. Und nicht zuletzt bietet der Fundplatz zahlreiche weitere Erkenntnisse über die zugehörigen landwirtschaftlichen Betriebe.
Das Hambacher Fest. Wiege der Deutschen Demokratie. Frisch, Lutz; Schiffmann, Dieter. Kleine Kunstführer (2837d). 2014. 48 S. geh. EUR 4,00. CHF 6,50 ISBN: 978-3-7954-6989-4 Schnell & Steiner
Das Hambacher Fest. Wiege der Deutschen Demokratie. Schiffmann, Dieter; Frisch, Lutz. Kleine Kunstführer (2837e). 2014. Engl. 48 S. geh. EUR 4,00. CHF 6,50 ISBN: 978-3-7954-6990-0 Schnell & Steiner
Hildegarde de Bingen. Sites historiques. Rath, Philippa. Illustriert von Gramer, Kurt; Abtei St. Hildegard, Abtei; Lauter, Werner; Kunz, H. G. 2014. Französisch. 40 S. 25 meist fb. Abb. geh. EUR 3,50. CHF 5,50 ISBN: 978-3-7954-8070-7 Schnell & Steiner
Ein spätrömischer Depotfund aus Koblenz am Rhein. Studien zu Kammhelmen der späten Kaiserzeit. Miks, Christian. Beitr.: Berg, Axel. Kataloge Vor- und Frühgeschichtlicher Altertümer (44). 2014. 450 S. 130 Tafeln, 114 fb. Abb. Gb. EUR 75,00. CHF 94,50 ISBN: 978-3-7954-2926-3 Schnell & Steiner
Ein spätrömischer Depotfund aus Koblenz am Rhein
Studien zu Kammhelmen der späten Kaiserzeit
Im Jahr 1988 wurden bei Baumaßnahmen in der Altstadt von Koblenz am Rhein (Rheinland-Pfalz) die Fragmente von zwölf spätrömischen Segmenthelmen aus der Mitte des 4. Jahrhunderts n. Chr. entdeckt.
Die in jahrzehntelanger Arbeit am Römisch-Germanischen Zentralmuseum restaurierten unansehnlichen Reste bargen eine Fülle wissenschaftlich relevanter Informationen. Diese werden in der vorliegenden Publikation vollständig dargelegt und mit den Merkmalen besser erhaltener Vergleichshelme abgeglichen. So entsteht ein Überblick über die Gattung der sogenannten Kammhelme. Eine Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstandes zum römischen Koblenz / Confluentes und der geschichtlichen Ereignisse zum Deponierungszeitpunkt der Helme rundet das Bild ab.
Der Limes in Rheinland-Pfalz. Jost, Cliff Alexander. Hrsg.: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz; Direktion Landesarchäologie, Koblenz, Koblenz. GDKE Bildhefte . 2014. 32 S. 44 meist fb. Abb. geh. EUR 5,00. CHF 8,50 ISBN: 978-3-7954-2920-1 Schnell & Steiner
Die Kreuzgänge von Rom. Koci-Montanari, Silvia. 2014. 160. S. zahlreiche historische Stiche und Zeichnungen. Gb.. EUR 12,95. CHF 17,90 ISBN: 978-3-7954-2908-9 Schnell & Steiner
Die Kreuzgänge von Rom
Bei der Besichtigung der zahlreichen Kirchen Roms beschränken sich die Besucher meist auf die Betrachtung des Innenraums und auf einen kurzen Blick auf die Fassade. Von den Kreuzgängen sind, wenn überhaupt, nur die von St. Paul vor den Mauern oder von der Lateranskirche auf dem touristischen Programm. Dabei lohnen die zahlreichen Kreuzgänge der römischen Kirchen einen Besuch und belohnen mit stimmungsvollen und bezaubernden Momenten.
Der Band beschreibt die wichtigsten Kreuzgänge der römischen Kirchen, zum Beispiel Ss. Quattro Coronati, S. Carlo alle Quattro Fontane und den „Chiostro“ des Palazzo Venezia, erzählt ihre Geschichte und illustriert sie mit historischen Ansichten und Stichen. Er ist damit ein Reiseführer für alle, die den unerschöpflichen Reichtum Roms lieben und eher unbekannte und wenig besuchte Orte kennenlernen wollen.
Hans Schmithals (1878 - 1964). Malerei zwischen Jugendstil und Abstraktion. Richter, Andrea. Hrsg.: Wagner, Christoph. Regensburger Studien zur Kunstgeschichte (19). 2014. 352 S. 184 z. T. fb. Abb. 17 x 24 cm. Gb. EUR 59,00. CHF 73,90 ISBN: 978-3-7954-2886-0 Schnell & Steiner
Malerei zwischen Jugendstil und Abstraktion.
Hans Schmithals (1878–1964) gehört zu den Künstlern, die um 1900 in München an der Entwicklung zu einer abstrakten Kunst beteiligt waren. Seine Malerei fällt aus dem Raster kunsthistorischer Stilbegriffe: Handelt es sich um ornamentale Abstraktion oder um eine Tendenz zur Ungegenständlichkeit? Ist er Vorläufer oder selbst einer der ersten Künstler, die ungegenständlich malten? Schmithals war nur wenige Jahre in der Zeit um 1900 als Maler tätig. Schnell kommt er zu einer eigenen Form- und Farbensprache, die Vergleiche mit großen Künstlern der Abstraktion wie Franz Marc und Wassily Kandinsky nicht scheut. Doch sprechen seine Werke weniger von dem sensationellen Umbruch in die gegenstandslose Malerei, als mehr von einem wichtigen Übergangsmoment von der Malerei des Jugendstils zur Abstraktion.
Die Architektin Maria Schwarz. Ein Leben für den Kirchenbau. Krapp, Annette. Studien zu Kirche und Kunst (14). 2014. Deutsch. 384. S. CD mit farbigem Katalogteil, 265 Abb.. Pb EUR 39,95. CHF 50,50 ISBN: 978-3-7954-2879-2 Schnell & Steiner
Ein Leben für den Kirchenbau
Maria Schwarz arbeitet seit 1949 als Architektin für die katholische Kirche. Seit 1961 ist sie selbständig tätig. Ganz still hat sie ein umfangreiches, für eine Frau ungewöhnliches Werk geschaffen, das den Wandel der kirchlichen Bauaufgaben von den 1950er-Jahren bis heute exemplarisch widerspiegelt.
Maria Schwarz studierte in Aachen u.a. bei Hans Schwippert. In der Zeit des Wiederaufbaus hat sie als Ehefrau und Mitarbeiterin von Rudolf Schwarz an den meisten seiner Kirchenbauten mitgewirkt. Für einige hat sie die Ausstattung entworfen, bei anderen war sie wesentlich am Entwurf und an der Durchführung beteiligt. Nach seinem Tod hat sie die unvollendeten Bauten fertiggestellt und fast alle Umgestaltungen nach dem II. Vatikanischen Konzil begleitet.
Der Name Maria Schwarz ist aber auch mit prominenten Bauten wie dem Gürzenich in Köln und der Paulskirche in Frankfurt verbunden. Ihr Kampf um deren Erhalt hat wesentlich zur Diskussion um den Umgang mit den Wiederaufbauleistungen nach dem Zweiten Weltkrieg beigetragen. Der Band analysiert und würdigt das Schaffen einer der bedeutendsten Architektinnen des 20. Jahrhunderts.
Wichtiger Beitrag zur Wahrnehmung der Leistung von Architektinnen im 20. Jahrhundert Wertschätzung der bedeutenden Kirchenarchitektur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Trier – Welterbe in der ältesten Stadt Deutschlands. Unruh, Frank. Hrsg.: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Generaldirektion. GDKE Bildhefte . 2014. 32 S. 29 fb. Abb. geh. EUR 5,00. CHF 8,50 ISBN: 978-3-7954-2921-8 Schnell & Steiner
Brücke zum Wunderbaren. Von Wallfahrten und Glaubensbildern – Ausdrucksformen der Frömmigkeit in Ostbayern. Hrsg.: Unger, Klemens; Geiger, Karin; Tausch, Sabine. 2014. 328 S. 336 meist fb. Abb. Gb. EUR 24,95. CHF 33,90 ISBN: 978-3-7954-2877-8 Schnell & Steiner
Von Wallfahrten und Glaubensbildern - Ausdrucksformen der Frömmigkeit in Ostbayern.
Die kulturelle Identität Ostbayerns ist wesentlich geprägt durch den katholischen Glauben, der seit Jahrhunderten eine zentrale Rolle im Leben der Mehrheit der Bevölkerung einnimmt. Während in den ländlichen Gebieten vielerorts noch heute eine tiefe Verbundenheit dazu spürbar ist, hat sich die Bedeutung der traditionellen Religion insgesamt jedoch verringert. Indes bilden die tradierten Wertvorstellungen nach wie vor die Basis unseres sozialen Miteinanders. Unverändert bleibt das innere Bedürfnis der Menschen nach Halt und Hilfe, Sinn und Antworten. Wurde dieses früher allein durch die Hinwendung zu Gott und die private Glaubenspraxis gestillt, so steht in der täglichen Hektik einer globalisierten Welt eine Vielheit von Möglichkeiten zur Wahl, in der man sich leicht verlieren kann. Das Buch lädt ein zum (Wieder-)Entdecken eines facettenreichen Teilbereichs des Katholizismus, der gemeinhin als „Volksfrömmigkeit“ bezeichnet wird. Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht die gelebte Glaubenspraxis des Einzelnen, die geprägt ist von Symbolhaftigkeit, Ritualen und Bräuchen, vom Glauben an Wunder und die Wirkkraft gesegneter Gegenstände. Der Begleitband zur Ausstellung „Brücke zum Wunderbaren – Von Wallfahrten und Glaubensbildern. Ausdrucksformen der Frömmigkeit in Ostbayern“ im Historischen Museum bietet anhand ausgewählter Aspekte Einblicke in diesen komplexen Kosmos privater Religiosität und möchte die Neugierde wecken auf das so Nahe und Vertraute, doch zugleich so Ferne und Fremde. Mit Blick auf eine Vielzahl zum Teil erstmalig publizierter Objekte begibt sich der Leser auf eine faszinierende Reise durch die Glaubenswelt unserer Vorfahren.
Im Schatten Napoleons: Staatsaufbau in Nassau und Stadtentwicklung in Wiesbaden. Jordan, Jörg. 2014. 352 S. 242 meist fb. Abb. Gb. EUR 49,95. CHF 62,90 ISBN: 978-3-7954-2885-3 Schnell & Steiner
Im Schatten Napoleons: Staatsaufbau in Nassau und Stadtentwicklung in Wiesbaden.
Am Beginn der Modernisierung Deutschlands im 19. Jahrhundert stand Napoleon Bonaparte. Seiner Macht verdankte auch das Herzogtum Nassau seine Existenz und den Errungenschaften der Französischen Revolution seine besondere Entwicklung zum „kleinen deutschen Musterstaat“. Nassauische Staatsbeamte waren es, die in dieser Zeit auch Wiesbadens rasanten Aufstieg vom Ackerbürgerstädtchen zur „Weltkurstadt“ in Gang brachten.
Bis heute sind wesentliche Elemente dieser Phase des Städtebaus in Wiesbaden als Weichenstellungen der nassauischen Epoche im Stadtbild nachvollziehbar. Sie sind auch eine Grundlage des aktuellen städtischen Bemühens um Anerkennung wesentlicher Teile des historischen Wiesbadener Baubestandes als besonders schützenswertes Weltkulturerbe. Die reich illustrierte Publikation schildert anschaulich den engen Zusammenhang zwischen dem napoleonischen Modernisierungsschub und den geistigen Grundlagen der aufkommenden bürgerlichen Gesellschaft, dem Aufbau eines der Aufklärung verpflichteten neuen Staatswesens und der Bauentwicklung Wiesbadens zur „Boomtown“ des 19. Jahrhunderts und zu einer der schönsten deutschen Großstädte bis heute.
Bazzano - ein Gräberfeld bei L´Aquila (Abruzzen). Die Bestattungen des 8. - 5. Jahrhunderts. Untersuchungen zu Chronologie, Bestattungsbräuchen und Sozialstrukturen im apeninnischen Mittelitalien. Weidig, Joachim. Monographien des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (112). 2014. 1542 S. 217 sw. u. 40 fb. Abb. Gb. EUR 225,00 CHF 275,00 ISBN: 978-3-7954-2859-4 Schnell & Steiner
Bazzano bei L‘Aquila gehört zu den größten vorrömischen Bestattungsplätzen im apenninischen Mittelitalien und übersteigt in der Gräberanzahl sogar die Nekropolen von Fossa und Campovalano.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]