KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Schnell & Steiner

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
 
Alexander v. Hohenbühel. Taufers. Eine Dynastenburg. 64 S., 73 fb. 3 sw Abb., 14,8 x 21 cm, Br. EUR 6,80 ISBN: 3-7954-1836-6 Schnell & Steiner
Taufers ist mit seinen aufragenden Mauern, Wehrtürmen und Zugbrücken eine der größten und schönsten Ritterburgen Südtirols. Ihre zahlreichen Gemächer sind reich möbliert und mit Zirbenholztäfelungen und Kachelöfen ausgestattet.
Eindrucksvoll schildert der Historiker Alexander von Hohenbühel die Errichtung der Burg Taufers als Ergebnis einer spannenden geschichtlichen Entwicklung. Meisterhafte Zeichnungen von Loreno Confortini und Archivbilder ersten Ranges illustrieren die Baugeschichte. Zahlreiche hochwertige Abbildungen der Burg, ihrer Räumlichkeiten und ihres reichen sakralen Freskenschmucks vollenden die Darstellung. Das Südtiroler Burgeninstitut unterhält die Burg Taufers und die Trostburg im Eisacktal, letztere als "Südtiroler Burgenmuseum"!. Dieser Band erscheint als erster Band einer neuen vom Südtiroler Burgeninstitut begründeten Reihe von Burgenmonografien.
Orazio Petrosillo. Die Vatikanstadt. Hrsg Musei Vaticani. 224 S., 370 fb. Abb., 23,5 x 29 cm, Br. EUR 39,90 ISBN: 3-7954-1970-7 Schnell & Steiner
Einen reich bebilderten Überblick zur Vatikanstadt, ihrer Geschichte, Architektur und ihren reichhaltigen Kunstschätzen bietet diese Publikation aus dem Verlag der Vatikanischen Museen.
Besonders hervorgehoben sind in der reich bebilderten Darstellung die Vatikanischen Museen, die Bibliothek, der Papstpalast und die Basilika St. Peter.
Meiering, Dominik M: Verhüllen und Offenbaren. Der verhüllte Reichstag von Christo und Jeanne-Claude und seine Parallelen in der Tradition der Kirche. 2006. 252 S., 41 sw. u. 1 fb. Abb. 24 x 17 cm. (Bild - Raum - Feier5)(Studien zu Kirche und Kunst 5) Pb EUR 27,90 ISBN: 3-7954-1835-6 Schnell & Steiner
Der Verhüllte Reichstag von Christo und Jeanne-Claude war ein unübertroffenes Kunstspektakel. Millionen kamen, um die politisch heftig debattierte und ästhetisch anziehende Kunstaktion mitzuerleben. Die parallele Betrachtung von Reichstagsverhüllung und Verhüllungstradition der christlichen Kirchen offenbart eine faszinierende Interpretationsmöglichkeit des Reichstagsprojektes, die enthüllend ist.
Hinter jeder Verhüllung gibt es etwas aufzuspüren. Die spektakuläre, weltweit beachtete Verhüllung des Reichstags in Berlin durch Christo und Jeanne-Claude enthüllte das Verhältnis der Deutschen zu ihrem Parlamentsgebäude. Der Theologe und Kunsthistoriker Dominik M. Meiering erzählt die "Enthüllungsgeschichte" des Verhüllten Reichstags ausgehend von der künstlerischen Vorgehensweise des New Yorker Künstlerpaares Christo und Jeanne-Claude und der wechselvollen Geschichte des Reichstagsgebäudes, das wie kein anderes Bauwerk die Höhen und Tiefen der deutschen Nation symbolisiert. Er dokumentiert Planung, Realisierung und Rezeption des Reichstagsprojektes und stellt es in Parallele zu der Verhüllungspraxis der christlichen Kirchen. Vom verhüllten Auftreten Gottes in der biblischen Botschaft über die Riten der Verhüllung im Rahmen der Liturgie der Kirchen bis hin zur Verhüllungspraxis der christlichen Kultbilder deckt der Autor eine einzigartige Geschichte der Verhüllung im Raum der christlichen Tradition auf, die als Hintergrund für eine faszinierende Interpretation der Reichstagsverhüllung dient. Der Band weist Parallelen zwischen der christlichen Tradition der Verhüllung und der Verhüllung des Reichstages in geistig-inhaltlicher (Botschaft), methodischer (Liturgie) und formaler (Kultbild) Hinsicht nach, die einen erstaunlichen neuen Blickwinkel auf das Reichstagsprojekt offenbaren. Umfassende Dokumentation des Reichstagsprojektes und seiner Rezeption Präsentiert zeitgenössische Kunst und theologische Tradition in verblüffenden Zusammenhängen
Zum Autor
Dr. Dominik M. Meiering promovierte mit der vorliegenden Arbeit an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und arbeitet als Stadtjugendseelsorger in Köln.
Kristine Schönert. Weltskepsis und Bildkrise. Eustache Le Sueurs "Vie de Saint Bruno" im Licht des französischen Jansenismus. Hrsg. Frank Büttner und Hans Ramisch. Studien zur christlichen Kunst, Band 7. 528 S., 21 fb. und 46 sw Abb., 21 x 28 cm, Gb. mit Schutzumschlag EUR 86,00 ISBN: 3-7954-1833-5 Schnell & Steiner
Der Gemäldezyklus "Vie de saint Bruno" (Paris, Louvre), ein Hauptwerk von Eustache Le Sueur (1616-1655), zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen der religiösen Malerei des 17. Jh. in Frankreich. Der Band bietet eine umfassende Deutung des Werks vor dem Hintergrund des zeitgenössischen französischen Jansenismus, der in der Pariser Abtei Port-Royal seinen Ausgang nahm und neben Theologie, Politik und Gesellschaft auch die Künste beeinflusste.
Zum Autor
Autorin: Dr. Kristine Schönert studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Soziologie in München, Paris und Wien. 2003/2004 wurde sie über das vorgestellte Thema an der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert. Seit 2002 organisiert sie internationale Projekte für die Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit im Europäischen Patentamt.
Barocke Blütezeit. Die Kultur der Klöster in Westfalen. Hrsg. Matthias Wemhoff. Reihe Dalheimer Kataloge, Band 1. 392 S., 210 meist fb Abb., zahlreiche Karten und Pläne, 22 x 24 cm, Gb. EUR 24,80 ISBN: 3-7954-1962-2 Schnell & Steiner
Mit einer Sonderausstellung wird im Mai 2007 in Dalheim bei Paderborn das europaweit erste Landesmuseum für Klosterkultur eröffnet. Ausstellung und Begleitband sind der barocken Blütezeit der Klöster in Westfalen gewidmet. Der umfassenden Darstellung entspricht hierbei die Vielfalt der Exponate: Von schlichten Zeugnissen der klösterlichen Alltagskultur über die bildliche Darstellung zeitgenössischer Klosterbauten und Ordensangehöriger bis hin zu wertvollen Objekten der Kirchenausstattung und Sakralarchitektur reicht das Spektrum.
In einführenden Beiträgen wird zunächst der politische und wirtschaftliche Hintergrund des frühneuzeitlichen Klosterwesens vom Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Mitte des 18. Jh. dargestellt: Aus bescheidenen Anfängen und Reparaturen von Kriegszerstörungen entwickelte sich durch planvolle und erfolgreiche Wirtschaftsführung eine Fülle von Neubauten und Neuausstattungen klösterlicher Anlagen, nachdrücklich gefördert durch die kirchenpolitischen Vorgaben bischöflicher Landesherren. Von besonderer Bedeutung für diese Epoche waren auch die städtischen Neuansiedlungen von Jesuiten und Bettelorden im Zuge der Katholischen Reform nach dem Tridentinischen Konzil (1545-63) sowie - davon beeinflusst - gewandelte Formen von Gottesdienst und Volksfrömmigkeit. Weitere Beiträge widmen sich der barocken Sakralarchitektur und Kirchenausstattung, den Bibliotheken und der Pflege von Wissenschaft und Musik. Dabei wird den Veränderungen in den Bischofsstädten Münster, Osnabrück und Paderborn ebenso nachgegangen wie denen im traditionsreichen Kloster Corvey und nicht zuletzt dem Chorherrenstift Dalheim. Ausgehend von der Rekonstruktion des zerstörten Dalheimer Hochaltars gilt der äußerst produktiven Bildhauerwerkstatt Papen besondere Aufmerksamkeit. Durch die reiche Illustrierung mit Farb- und Schwarzweißabbildungen, Karten und Plänen bietet der Band eine besonders anschauliche Darstellung dieses bedeutenden Kapitels der Klosterkultur. Begleitband zur Eröffnungsausstellung des Landesmuseums für Klosterkultur Dalheim ab 22. Mai 2007. Mehr unter www.kloster-dalheim.de Umfassende Darstellung der Blütezeit der Klosterkultur in Westfalen nach dem Dreißigjährigen Krieg mit Beiträgen namhafter Autoren
Zum Autor
Herausgeber: Prof. Dr. Matthias Wemhoff ist Direktor des Landesmuseums für Klosterkultur Dalheim und Honorarprofessor der Universität Paderborn.
Säkularisation und Neubeginn. Die Kultur der Klöster in Westfalen. Hrsg. Matthias Wemhoff. Reihe Dalheimer Kataloge Band 2. 216 S., 80 meist fb. Abb., 22 x 24 cm, Gb., EUR 19,90 ISBN: 3-7954-1963-9 Schnell & Steiner
Die Säkularisation hatte auch in Westfalen die Zerstörung und Auflösung vieler Klöster zur Folge. Sie führte zu einem radikalen Bruch mit Jahrhunderte alten Traditionen: Klöster wurden zu Fabriken, Kasernen, Gefängnissen oder Adelssitzen, die Ordensleute und ihr Gesinde entwurzelt, Kulturgüter zerstreut und zerstört. Erst Ende des 19. Jahrhunderts kommt es mit zahlreichen Neugründungen von Frauenklöstern zu einem Neubeginn.
Ausstellung und Begleitband beleuchten zunächst den Prozess der Auflösung in der Klosterlandschaft Westfalen. Aufschlussreiche Quellen schildern die Ereignisse im Jahr 1803 und deren Folgen. Einen Schwerpunkt der Betrachtung bildet dabei das Schicksal der Klosterleute und ihres Gesindes. Anhand bekannter Beispiele wird die Umnutzung der Klostergebäude nach der Auflösung dargestellt: Während einige Anlagen wie Kloster Dalheim anfänglich kaum verändert als landwirtschaftliche Betriebe unter neuer Herrschaft weiterbetrieben werden, sind die Veränderungen andernorts um so tiefgreifender. So wird deutlich, wie sich einstige Klöster auf der Basis der bereits im Mittelalter geschaffenen Infrastruktur zu Kristallisationspunkten der beginnenden Industrialisierung entwickeln. Andere Klöster werden zu Kasernen, Besserungs- oder Irrenanstalten, wieder andere zu Adelssitzen. Im Widerspruch dazu steht das Bild der Klöster in der Kunst der Romantik. Hier verklärt sich die Erinnerung an vergangene Klosterherrlichkeit, die Ruinen werden zu nationalen Monumenten. Zahlreiche Neugründungen von Frauenklöstern führen am Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Neubeginn - dieser wird ebenso dargestellt wie die heutigen Situation der Klosterlandschaft Westfalen. Begleitband zur Dauerausstellung des neuen Landesmuseums für Klosterkultur Dalheim ab 22. Mai 2007. Mehr unter www.kloster-dalheim.de Umfassende Darstellung der Klosterkultur in Westfalen während des 19. und 20. Jahrhunderts mit Beiträgen namhafter Autoren
Autor
Herausgeber: Professor Dr. Matthias Wemhoff ist Direktor des Landesmuseums für Klosterkultur Dalheim und Honorarprofessor der Universität Paderborn.
200 Jahre Franken in Bayern. Aufsätze. Hrsg. v. Haus der Bayerischen Geschichte. 2006. 192 S., 10 sw. u. 44 fb. Abb. Pb EUR 18,90 ISBN: 3-7954-1929-8 Schnell & Steiner
200 Jahre Franken in Bayern. Katalog. Hrsg. v.Haus der Bayerischen Geschichte. 2006. 304 S., 157 sw. u. 506 fb. Abb. Pb EUR 19,90 ISBN: 3-7954-1930-1 Schnell & Steiner
Führer, Christian: Ev.-Luth. Nicolaikirche zu Leipzig ein spritueller Kirchenführer. 2006. 28 S., 15 fb. Abb. 21 x 10 cm. Gh EUR 3,50 ISBN: 3-7954-1886-0 Schnell & Steiner
Der Kardinal. Albrecht von Brandenburg, Renaissancefürst und Mäzen. Hrsg. v. Schauerte, Thomas /Tacke, Andreas. 2006. 704 S., 360 fb. Abb. Pb EUR 59,00 ISBN: 3-7954-1909-3 Schnell & Steiner
Metz, Christian: Schloss Bad Homburg vor der Höhe. Übers. v. Fermendzhieva, Sofja. 2006. 20 S., 4 sw. u. 11 fb. Abb., 1 Grundr. 17 x 12 cm. (Historische Baudenkmäler, Parks u. Gärten i. Hessen 2580r) Gh EUR 3,00 ISBN: 3-7954-6613-X Schnell & Steiner
Walk, Ernst: Sankt Antonius Basel. Diözese Basel und Lugano. Ill. v. Stiele-Werdermann, Franz J. 2. Aufl. 2006. 20 S., 15 fb. Abb. (Kleine Kunstf. 144) Gh EUR 3,00 ISBN: 3-7954-6593-1 Schnell & Steiner
Grossmann, G U: Buchmalerei. Entdecken uns Verstehen - Ein Schnellkurs. 2006. 16 S., 45 fb. Abb. Gh EUR 3,50 ISBN: 3-7954-1903-4 Schnell & Steiner
Grossmann, G U: Burgen und Schlösser. Entdecken und Verstehen - Ein Schnellkurs. 3. Aufl. 2006. 16 S., 45 fb. Abb. Gh EUR 3,50 ISBN: 3-7954-1904-2 Schnell & Steiner
Schaden, Christoph: Cologne, St. Severin. Ill. v. Körber-Leupold, Celia. 2006. 32 S., 22 fb. Abb., 1 Grundr. 170 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2623e) Gh EUR 3,00 ISBN: 3-7954-6604-0 Schnell & Steiner
Grossmann, G U: Fachwerk. Entdecken uns Verstehen - Ein Schnellkurs. 2006. 16 S., 45 fb. Abb. Gh EUR 3,50 ISBN: 3-7954-1902-6 Schnell & Steiner
Heimatpflege- und Museumsverein Feldkirch: Die Schattenburg in Feldkirch. Ill. v. Brandl, Anton. 2006. 24 S., 18 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2624) Gh EUR 3,00 ISBN: 3-7954-6605-9 Schnell & Steiner
Heimatpflege-und Museumverein Feldkirch: Schattenburg Castle. Ill. v. Brandl, Anton. 2006. 24 S., 18 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2624e) Gh EUR 3,00 ISBN: 3-7954-6606-7 Schnell & Steiner
Jahrbuch des Vereins für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim. 2006. 320 S., zahlr. Duoton-Abb. 24 x 17 cm. EUR 34,90 ISBN: 3-7954-1921-2 Schnell & Steiner
Jahrbuch des Vereins für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim. 2006. 320 S., zahlr. Duoton-Abb. 24 x 17 cm. EUR 34,90 ISBN: 3-7954-1920-4 Schnell & Steiner
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]